12 von 12 im Juli 2021 – ein gewa(a)gter Tag

Es ist Ferienzeit! Zumindest in NRW. Nicht nur die Schüler und Schülerinnen genießen ihre schulfreie Zeit, sondern auch viele der Eltern erholen sich in ihrem wohlverdienten Urlaub.

Doch ich sorge auch während der Sommerferien für die entsprechende Urlaubslektüre. Und so kannst du dich auch heute wieder auf meine 12 von 12 im Juli 2021 freuen.

Du weißt ja, an jedem 12. des Monats halte ich meinen Tag in 12 Bildern fest. Das Projekt 12 von 12 wird von Caro von Draußen nur Kännchen betreut, die auch sämtliche Beiträge dazu sammelt.

Meine 12 von 12 im Juli 2021

#1 Leeres Kinderzimmer

12-von-12-im-juli-2021
Das Bett unserer Tochter bleibt zur Zeit leer.

Erinnerst du dich noch an meine 12 von 12 im Mai? Da hieß es unter einem Bild, dass die Jugend noch schläft. Tja, heute heißt es wohl eher: die Jugend ist ausgeflogen. Unsere Tochter arbeitet zur Zeit an der Nordsee. Das ist schon recht ungewöhnlich, wenn die Kinder auf einmal alle aus dem Haus sind. Aber daran werden wir uns wohl gewöhnen müssen. Und irgendwann werde ich morgens an der Zimmertür unserer Tochter vorbeigehen können, ohne in Versuchung zu geraten, sie für die Schule zu wecken.

#2 Leckere Frühstücksbrötchen

Frühstücksbrötchen
Frisch getoastet schmecken die Brötchen auch am nächsten Tag noch.

Dass wir zur Zeit einen Esser weniger haben, macht sich heute Morgen bemerkbar. Denn es sind beim gestrigen Frühstück noch zwei Brötchen übrig geblieben. Glück für meinen Mann und mich, denn so können wir sie uns auf dem Toaster kurz aufbacken und kommen auch außerhalb des Wochenendes in den Genuss von leckeren selbstgebackenen Frühstücksbrötchen. Dazu noch eine Tasse Kaffee, fertig. So gefällt mir der Tagesstart.

#3 Der tägliche Spa-Aufenthalt

Spa-Bereich
Der morgendliche Aufenthalt in unserem Spa-Bereich.

Jetzt aber schnell in unseren Spa-Bereich und ab unter die Dusche. Anschließend noch die Haare entwirren und trocken föhnen. Ein Blick auf die Uhr verrät mir auch heute wieder, das dabei immer ganz schön viel Zeit draufgeht. Irgendwie sind die Männer immer viel schneller fertig im Bad als wir Frauen, sehr beneidenswert.

#4 Die Waage bricht unter uns zusammen

Waage
Die Waage ist defekt

Beim Gang auf die Waage muss ich mich doch sehr wundern. Das kann doch nicht sein, oder?!? Völlig verwirrt steige ich wieder runter, schüttele einmal mit dem Kopf und steig zur Sicherheit nochmal drauf. Häh?!? Okay, hier stimmt aber nun wirklich etwas nicht. Das Spielchen wiederhole ich etwa 6-7 mal und jedes Mal erhalte ich eine andere Gewichtsangabe im Differenzbereich von 1,5 kg. Ja, was denn nun? Darf man sich heute etwa sein Wunschgewicht aussuchen? Das ist zwar nett, aber nicht wirklich hilfreich. Wie es aussieht, gibt die Waage jetzt allmählich ihren Geist auf. Oder vielleicht benötigt sie auch einfach mal neue Batterien.

Aber beim Umdrehen der Waage stellt sich heraus, dass einer der vier Füßchen abgebrochen ist und der Sensor der Waage deshalb nicht richtig arbeitet. Sie scheint sprichwörtlich unter uns zusammengebrochen zu sein. Ob wir sie in den vergangenen Jahren zu überstrapaziert haben? Schade, aber da helfen auch keine neuen Batterien.

#5 It’s Coffee-Time

Kaffeezeit
It’s Coffee-Time

Es sind zwar Ferien, aber wir haben dieses Jahr außerhalb der Ferien Urlaub. Daher sitze ich nun fleißig an meinem Schreibtisch im Homeoffice und arbeite munter vor mich hin. Zwischendurch ist es jedoch Zeit für einen frischen Kaffee.

#6 Spaghetti mit Walnuss-RIcotta-Pesto

Walnuss-Ricotta-Pesto
Guten Appetit!

Also jetzt, da unsere Waage ihren Geist aufgegeben hat, können wir ja auch beherzt essen! Ich verspüre auch einen ganz schönen Hunger. Daher bereite ich nun das Mittagessen vor: Heute gibt es Spaghetti mit einem Walnuss-Ricotta-Pesto. Sehr lecker, kann ich nur empfehlen!

#7 Blumige Aussichten

Hortensien
Mittagspause mit Blick auf die Blütenpracht

Nach dem Essen genieße ich noch einen Moment meine Pause. Dabei erfreue ich mich an unseren blühenden Hortensiensträuchern. Ich liebe diese Blumen mit ihren dicken vollen Blüten ja total. Daher stehen von ihnen auch so einige in unserem Garten in den unterschiedlichsten Farben. Wie gefallen dir die Hortensien?

#8 Der Gang zum Glascontainer

Glascontainer
Unser Leergut muss weg.

Uiuiui, unsere Tasche, in der wir leere Gläser sammeln, quillt schon über. Daher mache ich mich zum nächsten Glascontainer auf und werde unser Leergut mal schnellstens los. Es ist schon erstaunlich: Obwohl wir schon sämtliche Marmeladengläser aussortieren und für die eigene Marmeladenproduktion sammeln, häufen sich dennoch so viele leere Gläser an, wie z. B. Gurkengläser, Essigflaschen usw. Zum Glück ist noch nicht Wespenzeit, denn dann ist das Einwerfen am Glascontainer wahrlich kein Vergnügen, wenn die kleinen Biester wie wild um die Einwurf-Öffnungen herumschwirren.

#9 Die Pfirsiche werden allmählich reif

Pfirsiche
Diese Pfirsiche sehen doch schon ganz gut aus.

Als ich vom Glascontainer zurückkehre, fällt mein Blick auf unseren Pfirsichbaum im Vorgarten. Und da entdecke ich schon so manchen zart roten Pfirsich hängen. Das freut mich sehr, denn die Pfirsiche aus dem eigenen Garten schmecken einfach total köstlich. Ich freu mich schon jetzt auf die Erntezeit. Wenn es sehr viele Pfirsiche werden, werde ich daraus Marmelade kochen. Dann haben wir den ganzen Winter über etwas davon.

#10 Marmeladengläser beschriften

Marmeladengläser
Die Marmeladengläser wollen noch beschriftet werden.

Apropos Marmeladengläser. Am Wochenende haben wir die Johannisbeeren aus unserem Garten geerntet und zu Marmelade verkocht. Den Gläsern fehlt jetzt nur noch die entsprechende Beschriftung, bevor sie in den Vorratskeller geräumt werden können. Also schnell das Etikettiergerät herausgekramt und die kleinen Namensschilder auf die Gläser geklebt. So, jetzt kann es bei all unseren Marmeladengläsern im Keller nicht mehr zu Verwechslungen kommen.

#11 Ein neuer Briefkasten muss her

Briefkasten
Ein neuer Briefkasten muss her

In den 12 von 12 im April habe ich dir erzählt, wie die Postboten teilweise unseren Briefkasten vollstopfen. Dabei gehen sie leider nicht immer allzu liebevoll mit unserem Briefkasten um. Unser armer Postkasten ist davon schon ganz schön in Mitleidenschaft gezogen. Außerdem ist er Wind und Wetter ausgesetzt und es machen sich diverse Kratzspuren vom täglichen Aufsperren mit dem Schlüsselbund bemerkbar.

Daher wurde es jetzt mal Zeit für einen neuen Briefkasten. Besorgt habe ich schon einen, jetzt muss der alte nur noch gegen den neuen ausgetauscht werden. Ich hoffe, dass der neue Kasten die Strapazen etwas besser aushalten wird.

#12 Abendliche Sporteinheit

Sportklamotten
Auf zum Sport

Okay, ich gebe zu, das mit der Waage hat mich jetzt doch etwas ins Grübeln gebracht. Es hilft alles nichts, das war sicherlich eine Botschaft an mich. Ich werde mich jetzt mal wieder zum Sport aufraffen müssen. In den letzten Wochen ist mir immer etwas dazwischen gekommen. An Ausreden hat es mir wahrlich nicht gefehlt. Vielleicht kennst du das. Aber heute gibt es kein Entrinnen mehr. Also rein in die Sportklamotten und ab zu meiner Sportgruppe. Einige von meinen Sportkameraden vermissen mich schon.

Mein Fazit zu den 12 von 12 im Juli 2021

So, das war jetzt also wieder ein Einblick in meinen Tagesablauf. Dies ist ja nun schon der siebte 12-von-12-Beitrag, den ich schreibe. Dabei fällt mir auf, dass der Alltag eigentlich gar nicht so eintönig ist, wie es einem immer scheint. Letztendlich ist jeder einzelne Tag, ob nun Wochenende oder Arbeitstag, doch völlig unterschiedlich. Sicher gibt es immer wieder Dinge, die täglich passieren. Aber es gibt eben auch jedes Mal feine Unterschiede, die für die nötige Abwechslung sorgen. In diesem Sinne wünsche ich dir einen schönen restlichen 12. Juli 2021. Mach was draus!

Jetzt du! Wie haben dir meine 12 von 12 im Juli 2021 gefallen? Wie hat dein Tag heute ausgesehen? Kannst du in deinem Alltag auch eine gewisse Abwechslung entdecken? Oder gehörst du zu den Glücklichen, die im Moment Ferien bzw. Urlaub haben? Ich freue mich auf dein Feedback. Lass mir doch bitte einen Kommentar da! Vielen Dank.


Stöbere doch mal in meinen vergangenen 12 von 12-Beiträgen:


Zeitreise gefällig? In der reizenden Stadt Lauf an der Pegnitz kannst du nicht nur viele historische Sehenswürdigkeiten bewundern, sondern auch im interessanten Industriemuseum Lauf in die Vergangenheit reisen.

Besichtige Neuss am Rhein, eine der ältesten Städte Deutschlands und entdecke bei einem Stadtrundgang die geschichtlichen Sehenswürdigkeiten.

Dir gefallen historische Altstädte mit Fachwerkhäusern? Dann besuche doch mal die Burg Linn im mittelalterlichem Krefeld-Linn.

Verpasse zukünftig keinen Beitrag mehr! Abonniere den Blog und du wirst per e-Mail benachrichtigt, sobald ein neuer Beitrag online ist.

 


Schicke diesen Beitrag auf Reisen, indem du ihn teilst:

7 Gedanken zu “12 von 12 im Juli 2021 – ein gewa(a)gter Tag

  1. Oh wow, die Pfirsiche sehen toll aus!
    Bei uns im Garten wird gefühlt noch lange nichts reif…

    Das mit der Waage ist schon ein klein wenig amüsant. Da helfen Wirklich keine neuen Batterien mehr!

    1. Ach, das wird sicherlich noch mit den Früchten im Garten.
      Eine neue Waage ist bereits besorgt und die liefert auch wieder ordentliche Ergebnisse.
      Viele Grüße
      Annette

  2. Es ist wirklich seltsam, wenn die Kinder auf einmal länger außerhäusig sind. Noch seltsamer wird es aber, wenn sie ausziehen. Und dann wieder einziehen wollen. Alles schon erlebt!
    Witzig ist aber wirklich, dass eure Waage unter euch zusammenbricht. Ich würde allerdings mehrmals wiegen und dann den Durchschnitt verwenden.
    Oder so.
    Schönen Tag noch!
    Sabiene

    1. Hallo Sabiene,
      ein- und ausziehen? Da würde ich wahrscheinlich ein Schild „Hotel Mama“ an die Haustür anbringen…
      Viele Grüße
      Annette

  3. Liebe Annette,

    Hortensien lieb ich und in meinem Juli 12von12 gibt es auch ein Hortensienfoto. Auf meinen Spaziergängen komme ich zur Zeit an wahren Hortensienmeeren vorbei. In meinem Garten habe ich noch keine, das werde ich aber in absehbarer Zeit ändern.

    Viele Grüße
    Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.