12 von 12 im September 2021 – es geht auf Reisen

Heute ist Sonntag, der 12. September. Na wenn es da nicht mal wieder Zeit ist, dir meine 12 von 12 im September 2021 zu zeigen. Warum? Ganz einfach: An jedem 12. des Monats findet das Projekt 12 von 12 statt, an dem zahlreiche Blogger teilnehmen und ihren Tag in zwölf Bildern festhalten.

Heute ist auch ein ganz besonderer Tag, denn wir fahren in den Urlaub! Yeah! Mein Mann und ich wollen uns ein paar schöne Tage auf Mallorca machen.

Doch jetzt kommen erstmal meine 12 von 12 im September 2021:

Meine 12 von 12 im September 2021

#1 Extrem frühes Aufstehen

Der Wecker bimmelt sehr früh

Heute klingelt der Wecker wirklich extrem früh. Es ist erst vier Uhr und draußen ist es noch stockdunkel. Schlaftrunken begebe ich mich ins Bad und versuche, die Müdigkeit abzuschütteln. Zum Glück haben wir die gestrige Geburtstagsfeier nicht allzu spät verlassen.

#2 Enjoy the Airport

„Enjoy the Airport“

Jetzt noch schnell die letzten Dinge einpacken und dann geht’s auch schon los. Unser Taxifahrer bringt uns zügig zum Flughafen. Das Abenteuer „Fliegen zu Corona-Zeiten“ kann beginnen.

#3 Einchecken in Corona-Zeiten

So leer war es gestern Abend am Flughafen

Am Flughafen angekommen, sind wir sehr froh, schon gestern Abend unsere Koffer aufgegeben zu haben. Denn heute Morgen steht eine lange Schlange vor den Check-In-Schaltern. Und so begeben wir uns auf direktem Weg zur Security.

#4 Bitte halten sie ihre Reisedokumente bereit

Gut vorbereitet sein

Auch hier gibt es eine lange Schlange an Menschen. Und wie immer gibt es hier zwei Gruppen von Reisenden: die erste Gruppe, die regelmäßig fliegt und routiniert ihre Taschen leert und den Inhalt in die dafür vorgesehenen Boxen packt. Und dann gibt es noch die zweite Gruppe, die den ganzen Betrieb aufhalten. Sie packen in einer Seelenruhe ihre Taschen leer und vergessen dabei sogar noch die Hälfte. Also werden sie noch einmal zurück geschickt, um den Beutel mit den Flüssigkeiten und ihre elektronischen Geräte separat in die Boxen zu legen, damit diese durchleuchtet werden können.

Auffällig ist auch, wie schwierig es zu sein scheint, den Mundschutz korrekt zu tragen. Selbst nach über eineinhalb Jahren wissen manche Leute immer noch nicht, dass die Maske auch die Nase zu bedecken hat.

#5 Frühstück vor dem Abflug

Jetzt erst einmal frühstücken

Nach einer ganzen Stunde haben wir schließlich die Security geschafft. Da wir ausreichend Zeit eingeplant hatten, können wir uns ganz entspannt in Richtung unseres Gates begeben. Ganz im Gegenteil zu so manchen anderen Urlauber. Immer wieder rennen welche hektisch durch das Terminal, um ihren Flieger nicht zu verpassen.

Wir nutzen unsere freie Zeit, um uns ein Frühstück zu besorgen. Ein Kaffee tut jetzt sehr gut.

#6 Lesestoff für die Wartezeit

Hier gibt es ausreichend Lesestoff

Ach, was waren das früher für schöne Zeiten, als man beim Einsteigen in das Flugzeug eine Zeitschrift erhielt. In den heutigen Zeiten, in denen jeglicher Service extra gebucht und vor allem bezahlt werden muss, sorgt man am besten selber für seinen Lesestoff.

Also stöbern wir noch durch einen Buch- und Zeitungsladen.

#7 It’s Boarding-Time

Auf das Boarding warten

Nun heißt es für uns warten, bis unser Flug zum Boarden aufgerufen wird. Natürlich nicht ohne eine kleine Panne. Wir sind gerade noch durch die Tür zum Wartebereich gekommen, als sich diese hinter uns schließt und nicht mehr öffnet. Die restlichen Passagiere werden schon ganz hektisch, weil sie nicht in den Wartebereich gelangen. Erst ein Techniker kann dieses Problem beheben. Und schon ist es vorbei mit der schönen Ruhe, denn die Reihen füllen sich recht schnell mit den Urlaubern.

#8 Endlich fliegen – oder doch warten?

Es fehlen noch Passagiere

Es kommt wie es kommen muss: wir müssen wieder warten. Es fehlen noch zwanzig Passagiere, die in den langen Schlangen des Check-Ins und der Security stecken geblieben sind. 

Währenddessen spielen sich an Board schon heikle Szenen ab. Unter anderem muss einer der Passagiere, mehrmals von den Stewardessen eindringlich darum gebeten werden, seine Maske korrekt aufzusetzen. Die letzte Verwarnung erhält aber genau dieser Fluggast, als er ein Feuerzeug aus seiner Tasche holt. Ein Feuerzeug? Hallo?!? Wie zur Hölle hat er das denn durch die Security geschmuggelt? Aber ich habe auch schon von jungen Damen gehört, die ihr Nagelscheren-Equipment im Handgepäck mitgenommen haben. Da stellt sich mir wirklich die Frage, wie sicher wir uns auf den Flügen eigentlich tatsächlich fühlen dürfen. Immerhin scheint unser Mitreisender aber nun verstanden zu haben, dass die Regeln nicht zum Spaß da sind und verhält sich nun für den Rest des Fluges friedlich.

#9 Über den Wolken

Hoch hinaus

Hurra! Alle Passagiere sind an Board und wir können nun mit 40 Minuten Verspätung endlich starten. Da schicke ich dir doch gleich mal ein Bild vom sonnigen Himmel über den Wolken.

„Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein…“

Reinhard Mey

#10 Auf zum Hotel

Die Busse warten bereits auf ihre Fahrgäste

Auf Mallorca angekommen, durchqueren wir gefühlt den gesamten Flughafen, ehe wir das Gepäckausgabeband erreichen. Zwischendurch müssen wir mehrmals das spanische COVID19-Einreisedokument vorzeigen. Dann schnappen wir uns unsere Koffer und machen uns auf die Suche nach unserem Shuttle-Bus.

Als wir das Flughafengebäude verlassen, werden wir von sehr sommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein begrüßt. Natürlich sind wir viel zu warm angezogen, schließlich war es heute Nacht in Deutschland deutlich kälter.

Im klimatisierten Bus lässt es sich aber sehr gut aushalten und so gelangen wir bald zu unserem ersehnten Urlaubsort.

#11 Endlich am Meer

Endlich am Meer

Endlich liegen wir am Strand und genießen das fantastische Wetter. Ich lausche den Wellen, während ich es mir im warmen feinen Sand gemütlich mache. Darauf habe ich so viele Monate lang gewartet.

#12 Noch mehr Meer

Traumhaft, oder?

Und weil es so herrlich schön ist, schicke ich dir gleich noch ein sonniges Strandfoto hinterher.

Mein Fazit zu den 12 von 12 im September 2021

Meine 12 von 12 im September 2021 zeigen dir unsere Anreise in den Urlaub. Wie du siehst, werden wir uns in den nächsten Tagen ausgiebig erholen. Das ist auch dringend nötig. Welche Ausflüge wir diesmal auf Mallorca unternehmen werden, kann ich dir noch nicht versprechen. Wir werden das ganz spontan entscheiden. Aber selbstverständlich werde ich dann darüber berichten. Lass dich also überraschen! Bis dahin schicke ich ein paar Sonnenstrahlen nach Deutschland.

Das waren also meine heutigen 12 von 12 im September 2021. Wie sah dein Tag heute aus? Erzähle mir gerne davon, ich bin schon sehr gespannt.

Das Projekt „12 von 12“ wird übrigens von Caro von Draußen nur Kännchen betreut. Bei ihr findest du auch eine umfangreiche Sammlung sämtlicher Beiträge von anderen Bloggern und Bloggerinnen dazu. Und in den sozialen Medien werden die Beiträge unter #12von12 geteilt.

Stöbere doch mal in meinen vergangenen 12 von 12-Beiträgen:


Wir werden in unserem Urlaub sicherlich auch einen Tag in Palma de Mallorca verbringen und die schöne Altstadt besichtigen. Und wir haben auch bereits ein paar Wanderungen geplant. Denn Mallorca bietet nicht nur sonnenhungrigen Touristen wundervolle Strände, sondern ist auch ein Wanderparadies. So gibt es die bezaubernde Wanderung durch das Vall de Boquer: von Port de Pollença zur Cala Bóquer wandern. Aber auch eine Wanderung an der Cala Mondragó in Santanyi kann ich sehr empfehlen.

Verpasse zukünftig keinen Beitrag mehr! Abonniere den Blog und du wirst per e-Mail benachrichtigt, sobald ein neuer Beitrag online ist.

 

Loading

Schicke diesen Beitrag auf Reisen, indem du ihn teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.