Heidelberg Sehenswürdigkeiten – die Top Highlights in Deutschlands ältester Studentenstadt

Eine malerische Altstadt mit romantischen Gassen und Plätzen sowie eine beeindruckende Schloss-Ruine: Heidelberg zieht alljährlich Tausende von Touristen an. Wir wollen wissen, ob der Hype um Deutschlands älteste Studentenstadt gerechtfertigt ist. Um es kurz und knapp zu machen: JA! Heidelberg ist wirklich eine wunderschöne Stadt mit viel Flair. Wir stellen dir hier die schönsten Heidelberg Sehenswürdigkeiten vor. Erfahre, warum die Heiliggeistkirche durch eine Wand geteilt war, was mit zu bestrafenden Studenten passierte und wo sich der schönste Foto Hotspot befindet.

Wissenswertes über Heidelberg

Heidelberg ist die fünftgrößte Stadt von Baden-Württemberg. Sie liegt direkt am Neckar, etwa 20 Kilometer südöstlich von Mannheim entfernt. 1196 wurde die Stadt Heidelberg erstmalig in einer Urkunde genannt. Sie ist Standort der ältesten Universität Deutschlands, die 1386 gegründet wurde. Die ehemalige kurpfälzische Residenzstadt besitzt eine malerische Altstadt, die glücklicherweise im Zweiten Weltkrieg von Zerstörungen verschont blieb.

Heidelberg Sehenswürdigkeiten
Ausblick auf die Sehenswürdigkeiten von Heidelberg

Wie gelange ich nach Heidelberg?

Um zu den Heidelberg Sehenswürdigkeiten zu gelangen, stehen dir mehrere Möglichkeiten zur Verfügung:

Anreise mit dem Auto

Du erreichst Heidelberg am besten über die Autobahnen A5 (Ausfahrt Heidelberg/Schwetzingen) oder A656 (Ausfahrt Heidelberg). In Heidelberg angekommen, folgst du dann den Hinweisen des Parkleitsystems, um in einem der Parkhäuser in der Altstadt zu parken.

Anreise mit der Bahn

Wer mit der Bahn nach Heidelberg anreisen möchte, der kann mit dem ICE zum Heidelberger Hauptbahnhof fahren. Dieser liegt etwa 2,3 Kilometer westlich der Heidelberger Altstadt entfernt. Du kannst also anschließend entweder zu Fuß in die Altstadt laufen oder aber mit Öffentlichen Verkehrsmitteln fahren.

Anreise mit dem Flugzeug

Heidelberg Touristen, die von weiter her anreisen, erreichen die schöne Studentenstadt auch mit dem Flugzeug. Hierfür stehen dir gleich mehrere Flughäfen zur Auswahl. Der Flughafen Frankfurt am Main ist der größte deutsche Verkehrsflughafen und rund 80 Kilometer von Heidelberg entfernt. Alternativ gibt es noch den Flughafen Stuttgart (120 km), den Flughafen Karlsruhe Baden-Baden (90 km) und den City Airport Mannheim (20 km).

Anreise mit dem Fahrrad

Wer gerne gemütlich mit dem Fahrrad nach Heidelberg anreisen möchte, kann den Heidelberg-Schwarzwald-Bodensee-Radweg entlang radeln. Ebenso führt der Neckar Radweg durch Heidelberg. So lässt sich prima eine mehrtägige Radtour durch schöne Landschaften mit einer Besichtigungstour durch Heidelberg verbinden.

Die Heidelberg Sehenswürdigkeiten

Heidelberg besitzt wirklich viel Sehenswertes. Dabei lassen sich sämtliche Heidelberg Sehenswürdigkeiten zu Fuß entdecken. Wer möchte, kann an einer Stadtführung teilnehmen (dazu folgen später noch weitere Infos). Wir haben uns in der Tourist Information einen Stadtplan besorgt und sind anschließend in der Heidelberger Altstadt selber auf Entdeckungstour gegangen. Diese Highlights unserer Besichtigungstour können wir empfehlen:

Alte Brücke und Brückenaffe

Die Alte Brücke heißt offiziell eigentlich Karl-Theodor-Brücke, da sie 1788 unter dem Kurfürsten Karl Theodor errichtet wurde. Bereits seit dem 13. Jahrhundert gab es diverse Vorgängerbauten aus Holz, die jedoch immer wieder durch Eisgang und Eishochwasser zerstört wurden.

Damit die Brücke nicht mehr ständig wiederaufgebaut werden musste, ließ der Kurfürst eine neue steinerne Brücke errichten. Somit können wir auch heute noch das Wahrzeichen der Stadt Heidelberg aus rotem Stein und geschwungenen Brückenbögen bewundern. Besonders sehenswert ist auch das Brückentor mit den flankierenden Doppeltürmen aus dem Mittelalter, der früher auch gleichzeitig den Eingang zur Stadt Heidelberg darstellte.

Alte Brücke Heidelberg
Über die Brücke gelangst du direkt in die Altstadt

Neben dem Brückenturm findest du den sogenannten Brückenaffen. Ursprünglich befand sich eine Affenstatue am damaligen Brückenturm auf der gegenüberliegenden Seite der Altstadt. Dieser fasste sich an seinen Hintern, den er den Bischöfen von Kurmainz entgegenstreckte und ihnen somit den „Kurpfälzischen Gruß“ übermittelte. Denn ab hier begann die Macht der Kurfürsten. In seiner Hand hält der Affe einen Spiegel, als Aufforderung zur kritischen Selbstreflexion. Da der Turm samt Affen im 17. Jahrhundert zerstört wurde, wurde 1979 ein neuer bronzener Affe aufgestellt.

Übrigens sollen wohl folgende Regeln für den Brückenaffen gelten:
Wer über die ausgestreckten Finger der rechten Hand streichelt, wird irgendwann nach Heidelberg zurückkommen.
Streichelst du über den Spiegel, wird dir Reichtum beschert.
Und wenn du die Mäuse neben dem Affen berührst, steht dir ein reger Kindersegen bevor.
Probiere es doch mal aus!

Brückenaffe Heidelberg
Der Kopf des Brückenaffens ist hohl. Touristen stecken gerne ihren eigenen hinein.

Malerische Altstadt

Heidelberg besitzt eine malerische Altstadt, die glücklicherweise von kriegerischen Zerstörungen verschont blieb. Sie besteht aus zahlreichen wunderschönen barocken Häusern und versetzt dich in eine andere Zeit. Schlendere über die Hauptstraße, die übrigens mit 1,6 Kilometern die längste Fußgängerzone Europas ist. Hier findest du zahlreiche kleinere Geschäfte und Boutiquen, die zum Stöbern einladen. Aber auch durch die Seitengassen solltest du bummeln, denn sie bieten ebenfalls schöne Fotomotive und Sehenswürdigkeiten. Und die vielen Cafés und Restaurants runden deine Sightseeingtour ab.

Heiliggeistkirche auf dem Marktplatz

Die Hauptstraße führt direkt auf den Marktplatz. Auch von der alten Brücke aus gelangst du geradewegs auf diesen großen Platz, auf dem sich neben dem Rathaus auch die evangelische Heiliggeistkirche befindet. Sie wurde im 14. Jahrhundert errichtet und diente als Grabstätte der Kurfürsten. Das Grabmal des Kurfürsten Ruprecht III. und seiner Gemahlin gibt es noch heute zu besichtigen.

Heiliggeistkirche Heidelberg
Die Heiliggeistkirche dominiert den Marktplatz

Die Heiliggeistkirche besitzt zwei Besonderheiten:
Zum einen war in ihr auf der Empore eine Bibliothek aufbewahrt – die Bibliotheca Palatina – und zum anderen wurden in ihr sowohl katholische als auch evangelische Gottesdienste abgehalten. Hierzu wurde die Kirche 200 Jahre lang durch eine Mauer geteilt, so dass es einen katholischen und einen evangelischen Kirchenraum gab.

Wer möchte, kann den Kirchturm besteigen und von oben die Aussicht auf die Heidelberg Sehenswürdigkeiten genießen. Wieder unten angekommen, findest du rund um die Kirche viele kleine Souvenirläden.

Tipp:
Jeden Samstag findet auf dem Marktplatz von 7 – 14 Uhr der Wochenmarkt statt.

Kornmarkt – der Foto Hotspot

Nicht weit vom Marktplatz entfernt befindet sich auch schon der nächste romantische Platz, nämlich der Kornmarkt. Umgeben von sehenswerten Häusern steht in der Mitte des Platzes die Kornmarkt-Madonna, eine Mariensäule mit drei Brunnenschalen. Der Kornmarkt ist der absolute Foto Hotspot, da man im Hintergrund einen fantastischen Blick auf das Schloss Heidelberg erhält.

Kornmarkt Heidelberg
Der Kornmarkt ist ein beliebter Foto Hotspot

Schloss Heidelberg – romantische Ruine

Schloss Heidelberg ist das Wahrzeichen der Stadt und die Touristenattraktion schlechthin. Es thront hoch oben über der Altstadt und prägt das Stadtbild. Jahrhundertelang diente das Schloss als Residenz der Kurfürsten und wurde immer wieder erweitert und umgebaut. Daher setzt es sich aus mehreren Gebäudeteilen aus verschiedenen Epochen zusammen. Durch den Pfälzischen Erbfolgekrieg sowie Brände durch Blitzschlag wurde das Schloss Heidelberg zerstört und zur berühmtesten Ruine der Welt.

Du solltest dir diese Sehenswürdigkeit auf keinen Fall entgehen lassen. Bewundere die beeindruckenden Fassaden, durch deren leere Fenster das strahlende Blau des Himmels leuchtet. Vom Altan (der Besucherterrasse) aus erhältst du einen fantastischen Panoramablick über das Neckartal.

Heidelberger Schloss
Das Wahrzeichen der Stadt: das Schloss Heidelberg

Die kurfürstlichen Herrschaften schienen früher wohl sehr trinkfest gewesen zu sein, denn im Schlosskeller befindet sich ein riesengroßes Weinfass. Es fasst 219.000 Liter und ist das größte Weinfass der Welt. Umrunde es und stell dir vor, wie lange du wohl bräuchtest, um es leerzutrinken. Der Hofnarr des Kurfürsten Karl Philipp soll jedenfalls auf die Frage, ob er das Große Fass alleine austrinken könne, auf Italienisch geantwortet haben: „Perché no?“ (warum nicht?) So erhielt er denn auch seinen Namen „Perkeo„.

Schloss Heidelberg
Schlosshof 1
69117 Heidelberg
www.schloss-heidelberg.de

Öffnungszeiten:
täglich 9 – 18 Uhr

Eintrittspreise:
Schlossticket: 9 EUR, ermäßigt 4,50 EUR
(Hin-und Rückfahrt mit der Bergbahn zum Schloss, Schlosshofeintritt, Besichtigung des Großen Fasses + Eintritt in das Deutsche Apotheken-Museum.)
Schlossführung: zusätzlich 6 EUR, ermäßigt 3 EUR

Mein Tipp:
Wer sich den Aufstieg zum Heidelberg Schloss ersparen möchte, der fährt ganz einfach mit der Bergbahn hinauf. Sie startet am Kornmarkt und fährt seit 1890 unermüdlich über die Station Schloss bis zur Molkenkur. Der Fahrpreis ist bereits im Schlossticket enthalten.

Deutsches Apotheken-Museum

Im Schloss Heidelberg ist auch das Deutsche Apotheken-Museum untergebracht. Erleben kannst du hier die Geschichte der Pharmazie von der Antike bis zum 21. Jahrhundert. Dabei wandelst du durch diverse historische Apothekeneinrichtungen mit all ihren Töpfen und Tiegeln und kannst eine umfangreiche Sammlung an Arzneimitteln besichtigen. Sehr praktisch: Der Eintritt zum Museum ist bereits im Schlossticket enthalten.

Uni Heidelberg

Die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg wurde 1386 gegründet und ist die älteste Universität Deutschlands. Zudem genießt sie einen internationalen Ruf und hat der Stadt einen hohen Bekanntheitsgrad verliehen. In der Altstadt findest du einige der alten Uni-Gebäude, wie zum Beispiel die Bibliothek oder die Alte Universität. In ihr ist heute das Universitätsmuseum untergebracht, das sich mit der Geschichte der Heidelberger Universität von den Anfängen bis in die Gegenwart unter Berücksichtigung der jeweiligen politischen Einflüsse und Ereignisse beschäftigt. Im ersten Stockwerk kannst du die Alte Aula bewundern. Einst Ort der akademischen Lehre, ist sie nun der Haupt-Repräsentationsraum der Universität Heidelberg und wird für Konzerte und Vorträge genutzt.

Alte Aula Heidelberg
Sehenswerte alte Aula

Alte Universität, Universitätsmuseum
Grabengasse 1
69117 Heidelberg
www.uni-heidelberg.de

Öffnungszeiten:
Mi – Sa: 10:00 Uhr – 18:00 Uhr
Pause: 13:45 – 14:15 Uhr
Eintrittspreise: 4 EUR, 3,50 EUR ermäßigt,
inklusive Studentenkarzer

Studentenkarzer

Die Universität besaß eine eigene Gerichtsbarkeit. Dies bedeutet, dass sie Studenten, die sich etwas zu schulden kommen ließen, in den sogenannten Studentenkarzer verbannen konnte. Hier sollten die Studenten für ihre kleinen Delikte ihren Arrest verbringen.

Studentenkarzer
Im Studentenkarzer haben sich die damaligen Studenten verewigt

Die Zeit im Studentenkarzer haben die Studenten dazu genutzt, sämtliche Wände und Decken mit Zeichnungen und Sprüchen zu versehen. Aus diesen entnehme ich, dass sie ihre Strafe mehr als ‚Party-Time‘ ansahen. Dies lassen mich vor allem Zitate wie „Hier verlebten frohe Tage…“ vermuten. Außerdem wurden sie allesamt unschuldig bestraft (zumindest steht es so an der Wand geschrieben). Aber am besten verschaffst du dir selbst einen Eindruck.

Studentenkarzer
Augustinergasse 2
69117 Heidelberg
www.uni-heidelberg.de

Öffnungszeiten:
Mo – Sa: 10:00 Uhr – 18:00 Uhr
Pause: 13:45 Uhr – 14:15 Uhr
Eintrittspreise: 4 EUR, 3,50 EUR ermäßigt,
inklusive Universitätsmuseum

Deutsches Verpackungs-Museum

Etwas versteckt, aber dennoch einen Besuch wert, ist das Deutsche Verpackungs-Museum Heidelberg. Es befindet sich auf der Hauptstraße in einem Innenhof in einer restaurierten „Nothkirche“ aus dem 19. Jahrhundert. Ausgestellt werden zahlreiche Verpackungen bekannter Marken. Da sie aus unterschiedlichen Epochen stammen, kann die historische Entwicklung nachvollzogen werden.

Deutsches Verpackungs-Museum
Lauter alte Verpackungen bekannter Marken

Deutsches Verpackungs-Museum
Hauptstraße 22 (Innenhof)
69117 Heidelberg
www.verpackungsmuseum.de

Öffnungszeiten:
Mi – Fr: 13:00 – 18:00 Uhr
Sa, So: 11:00 – 18:00 Uhr
Eintrittspreise: 7 EUR, 4 EUR ermäßigt

Heidelberg Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

Königstuhl

Der Königstuhl ist der Hausberg von Heidelberg. Du erreichst ihn vom Schloss aus über die sogenannte Himmelsleiter oder fährst mit der Bergbahn hinauf. Oben angekommen, kannst du atemberaubende Ausblicke genießen oder den Freizeitpark Märchenparadies besuchen. Außerdem gibt es diverse Wandermöglichkeiten.

Thingstätte – Freilichtbühne

Nördlich der Altstadt befindet sich auf dem Heiligenberg die Thingstätte. Hierbei handelt es sich um eine Freilichtbühne, die zu Zeiten des Nationalsozialismus erbaut wurde und für Propagandaveranstaltungen genutzt werden sollte.

Philosophengärtchen

Über den Philosophenweg, der etwa zwei Kilometer lang ist, erreichst du das Philosophengärtchen auf dem Heiligenberg. Das besondere an diesem Ort: Durch die Südlage herrscht hier ein mildes Klima, so dass hier Exoten wie Mandelbäumchen, Zitronenbäume und Zypressen wachsen.

Schloss Schwetzingen

Nur etwa zehn Kilometer entfernt befindet sich der hübsche Ort Schwetzingen. Besichtige bei einem Stadtrundgang die Sehenswürdigkeiten, allen voran das beeindruckende Barockschloss Schwetzingen des kurpfälzischen Hofes.

Heidelberg Stadtführungen

Du möchtest die Stadt Heidelberg gerne bei einer Stadtführung kennenlernen? Kein Problem! Die Stadt bietet verschiedene Führungen an, wie zum Beispiel einen Altstadtrundgang, eine Stadtrundfahrt mit Schlossbesuch oder eine StadtSafari. Nähere Infos dazu findest du auf der Homepage der Tourist Information. Dort hast du auch die Möglichkeit, dich für eine der Stadtführungen anzumelden.

Heidelberg Altstadt
Entdecke die malerische Altstadt von Heidelberg

Museen in Heidelberg

Einige der Heidelberger Museen habe ich dir ja bereits genannt. Doch in Heidelberg warten noch weitere interessante Museen auf deinen Besuch:

  • Friedrich-Ebert-Haus, Geburtswohnung und Gedenkstätte des Reichspräsidenten
    Pfaffengasse 18, 69117 Heidelberg
  • Kurpfälzisches Museum, Kunst- und kulturhistorische Sammlungen der Stadt Heidelberg
    Hauptstraße 97, 69117 Heidelberg
  • Völkerkundemuseum
    Hauptstraße 235, 69117 Heidelberg
  • Carl Bosch Museum, Technikmuseum
    Schloß-Wolfsbrunnenweg 46, 69118 Heidelberg
  • Deutsches Verpackungs-Museum Heidelberg
    Hauptstraße 22, 69117 Heidelberg
  • Deutsches Apothekenmuseum
    Schloss Heidelberg, Schlosshof, 1, 69117 Heidelberg
  • Universitätsmuseum
    Grabengasse 1, 69117 Heidelberg

Veranstaltungen in Heidelberg

In Heidelberg finden regelmäßig diverse Veranstaltungen statt:

Heidelberger Frühling:
Das klassische Musikfestival findet jährlich im März und April statt.

Heidelberger Stückemarkt:
Jährlich im Mai findet der Stückemarkt statt. Hierbei handelt es sich um einen Dramatikerwettbewerb und ein Theaterfestival.

Heidelberger Schlossfestspiele:
Im Schlosshof finden von Juni bis August die Heidelberger Schlossfestspiele statt. Dann werden im Innenhof des Schlosses Freilicht-Theaterspiele aufgeführt.

Heidelberger Herbst:
Am letzten Sonntag im September findet in der Altstadt in der Fußgängerzone der Heidelberger Herbst statt. Bei diesem Straßenfest gibt es Informationsangebote der Heidelberger Vereine, eine großen Kunsthandwerksmarkt sowie Verpflegungsstände.

Weihnachtsmarkt:
Im November und Dezember findet der Heidelberger Weihnachtsmarkt mit Winterwäldchen und Eisbahn statt.

Heidelberg Marktplatz
Der Weihnachtsmarkt findet unter anderem auf dem Marktplatz statt

Lohnen sich die Heidelberg Sehenswürdigkeiten?

Diese Frage kann ich absolut mit „Ja“ beantworten. Es wundert mich nicht, dass die Studentenstadt Heidelberg jedes Jahr so eine hohe Besucherzahl aus der ganzen Welt aufweist. Die Stadt hat sich ihr besonderes Flair über all die Jahre hinweg erhalten und bietet eine Vielzahl von beeindruckenden Sehenswürdigkeiten an. Für deinen Städtetrip nach Heidelberg solltest du am besten mindestens 2 Tage einplanen, damit du die Stadt in aller Ruhe ausführlich entdecken kannst.

(Besichtigt im September 2022)

Wie haben dir die Sehenswürdigkeiten von Heidelberg gefallen? Kennst du die Studentenstadt bereits und hast noch weitere Tipps für einen Städtetrip nach Heidelberg? Dann verrate sie uns doch unten in den Kommentaren.

Falls du jemanden kennst, dem Heidelberg ebenfalls gefallen könnte, dann empfehle dieser Person doch am besten diesen Artikel. Oder teile ihn ganz einfach in den Sozialen Medien. Vielen Dank.

Weitere Inspirationen für unser schönes Deutschland

Wertheim: Statte der historischen Altstadt von Wertheim einen Besuch ab und entdecke die vielen Sehenswürdigkeiten bei einem Stadtbummel. Ich zeige dir, welche der Wertheim Sehenswürdigkeiten du gesehen haben solltest. Erfahre, wo die Radwegekirche steht, wo du locker Kopf stehen kannst und was Wertheim mit dem berühmten „Parzival“ zu tun hat.

Mainz: Mainz war mir hauptsächlich durch die Mainzer Fastnacht und die Mainzelmännchen bekannt. Doch das wird Mainz absolut nicht gerecht, denn die 2000-jährige Stadt hat weitaus mehr zu bieten. Begleite uns auf unserem Rundgang durch die sehenswerte Altstadt und entdecke mit uns die Mainz Sehenswürdigkeiten.

Rheinradweg: Du unternimmst gerne mehrtägige Fahrradtouren? Dann probiere doch mal den Rheinradweg aus. Er führt von Andermatt (Schweiz) bis nach Hoek van Holland. In zwei Tagen ist mein Mann die Etappe von Mainz bis nach Kaarst auf dem Rheinradweg geradelt, insgesamt 266 km lang. Über seine Erlebnisse und Erfahrungen während dieser Radtour berichtet er dir sehr gerne.

Externsteine: Es gibt ja sehr viele außergewöhnliche Ausflugsziele in NRW. Eines davon sind definitiv die Externsteine bei Detmold im Teutoburger Wald. Erfahre mehr über dieses spektakuläre Naturdenkmal.

Verpasse zukünftig keinen Beitrag mehr! Abonniere den Blog und du wirst per e-Mail benachrichtigt, sobald ein neuer Beitrag online ist.


Loading


Merke dir die Heidelberg Sehenswürdigkeiten jetzt auf Pinterest:

Auf Pinterest merken
Auf Pinterest merken
Schicke diesen Beitrag auf Reisen, indem du ihn teilst:

4 Gedanken zu “Heidelberg Sehenswürdigkeiten – die Top Highlights in Deutschlands ältester Studentenstadt

  1. Ich war schon mal in Heidelberg und da hätte ich mir einen solchen tollen Artikel zu Heidelberg gewünscht. Also muss ich wohl noch mal zurück nach Heidelberg, eine wunderschöne Stadt!

    1. Ja, Heidelberg kann man ruhig öfter besuchen. Falls du über den ausgestreckten Finger des Brückenaffens gestrichen hast, wirst du ja ohnehin nochmal zurückkehren…
      Viele Grüße Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.