Um das Kloster Knechtsteden wandern: sehenswerte Basilika, Obst-Wanderwege und Fledermäuse

Auch im Winter zieht es uns nach draußen und wir unternehmen sehr gerne Wanderungen. Heute werden wir um das Kloster Knechtsteden wandern. Dabei besichtigen wir nicht nur die ehemalige Prämonstratenser Abtei in Dormagen, sondern genießen auch die herrliche Natur im umliegenden Naturschutzgebiet. Wir erkunden ausführlich das große Klostergelände, auf dem es viele interessante Einrichtungen gibt, wandern durch den Wald, kommen an Obstwiesen vorbei und machen Bekanntschaft mit Fledermäusen.

Wissenswertes zum Kloster Knechtsteden

Das Kloster Knechtsteden liegt in Dormagen-Delhoven in NRW, etwa 18 Kilometer südlich von Neuss und rund 25 Kilometer nördlich vom Kölner Dom. Es handelt sich um eine ehemalige Prämonstratenser Abtei aus dem 12. Jahrhundert. Sie wurde auf dem Gelände des ehemaligen Frohnhofes Knechtsteden errichtet. Seit 1869 befindet sich das Kloster im Besitz des Spiritanerordens. Es beherbergt heute viele verschiedene Einrichtungen, doch dazu später mehr.

Kloster Knechtsteden
Wunderschöne Basilika von Kloster Knechtsteden

Um Kloster Knechtsteden wandern

Unsere Rundwanderung verläuft durch das Waldnaturschutzgebiet Knechtsteden. Dabei sind wir überwiegend auf befestigten Waldwegen und Wirtschaftswegen unterwegs. Besondere technische oder körperliche Anforderungen bestehen nicht, die Wanderroute ist sehr gut zu bewältigen und daher auch familientauglich. Im Großen und Ganzen laufen wir erst durch die Klosteranlage Knechtsteden und anschließend eine „8“ durch das Naturschutzgebiet. Auf der Wanderstrecke stehen immer mal wieder Bänke für eine Rast zur Verfügung.

Wie gelange ich zum Kloster Knechtsteden?

Für deine Anreise zum Kloster Knechtsteden stehen dir verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung:

Anfahrt mit dem Auto

Du erreichst Knechtsteden am besten über die Autobahn A57 (Ausfahrt Dormagen), dann Richtung Dormagen fahren. Anschließend der Provinazialstraße / Klosterallee folgen.
Parken: Auf dem Parkplatz vor dem Klosterhof Knechtsteden
Adresse für Navigationsgerät: Knechtsteden 1, 41540 Dormagen

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Den Bahnhof von Dormagen erreichst du mit der S-Bahn Linie S11. Anschließend kannst du mit den Linienbussen 883 oder 887 zum Kloster Knechtsteden fahren. Die Busfahrt dauert etwa eine Viertelstunde.

Anreise mit dem Rad

Rund um das Kloster Knechtsteden gibt es zahlreiche gut ausgebaute Radwege. Je nachdem, wie weit du weg wohnst, lässt sich also deine Besichtigung des Klosters sehr gut mit einer Fahrradtour durch Wald und Feld verbinden.

Sehenswertes während der Wanderung

Das Kloster Knechtsteden

Kloster Knechtsteden wandern
Die Wanderung verläuft um das Kloster Knechtsteden herum

Wir starten am Klosterhof Knechtsteden, einem sehenswerten gelben Gebäude, das 1898 als Gästehaus des Klosters eröffnet wurde. Noch heute bewirtet es Gäste und besitzt einen einladenden Biergarten. Doch wir wollen ja um das Kloster Knechtsteden wandern, also lassen wir den Klosterhof erstmal links liegen und spazieren an einer Obstwiese entlang. Ganz in der Nähe befindet sich auf dem Klostergelände das katholische Norbert-Gymnasium. Es wurde 1947 von den Spiritanern gegründet.

Am Ende unseres Weges passieren wir die Klosteranlage durch ein barockes Torhaus, das 1732 errichtet wurde. Direkt im Anschluss führt eine Allee am Klosterfriedhof vorbei, bis sie schließlich das Herz der Klosteranlage erreicht und wir vor der Klosterkirche stehen. Die Basilika St. Andreas der ehemaligen Prämonstratenser Abtei wurde im 12. Jahrhundert errichtet. Im Laufe der Geschichte hat sie einige Zerstörungen (unter anderem einen Großbrand) hinnehmen müssen, wurde aber wieder aufgebaut und ist seit 1869 im Besitz des Spiritanerordens. Wenn es möglich ist, solltest du auch einen Blick in die Basilika werfen und die Apsisfresken bewundern.

Torhaus Knechtsteden
Hereinspaziert durch das barocke Torhaus
Allee zum Torhaus Knechtsteden
Rückseite des Torhauses, von dem eine Allee führt

Unsere Wanderstrecke verläuft durch die Klosteranlage und du wirst bemerken, dass es sich um eine recht große Anlage handelt. Viele Einrichtungen sind in den Klostergebäuden untergebracht. So gibt es zum Beispiel Kunstwerkstätten, einen Wald-Kindergarten und sogar eine Augenoptiker-Meisterschule. Früher waren in den alten Gemäuern sehr viele Handwerksbetriebe und Werkstätten untergebracht. Die Liste ist sehr beeindruckend, denn es gab zum Beispiel Sattlerei, Schusterei, Schmiede, Schlosserei, Schneiderei, Bäckerei, Metzgerei, Druckerei, Schreinerei und ein Sägewerk. Aber auch die Imkerei und die Landwirtschaft zählte zu den täglichen Arbeiten der Ordensbrüder, um sich selbst versorgen zu können.

Einige der früheren Gewerke wurden wieder aktiviert. Die alten Maschinen wurden wieder in Gang gesetzt und produzieren nun Dinge, die du im kleinen Klosterladen kaufen kannst. Neben den produzierten kunsthandwerklichen Dingen werden auch Brote, Marmeladen oder Apfel-Klosterlikör aus eigener Herstellung angeboten.

Augenoptiker-Meisterschule
Hier ist die Augenoptiker-Meisterschule untergebracht
Fundgrube Knechtsteden
Hinter den Schaufensterscheiben verbergen sich die gesammelten Werke der Fundgrube

Wir erkunden das Gelände weiter und entdecken noch ein Gebäude mit großen Fenstern, hinter denen wir allerlei Trödel sehen. In der sogenannten Fundgrube kannst du so manchen kuriosen Fund machen. Auch ein Kleiderstübchen gibt es im Kloster Knechtsteden, in dem du dich preisgünstig einkleiden kannst. Beide Läden nehmen gerne Sachspenden an.

Öffnungszeiten:
Klosterladen Knechtsteden: Mo – Fr: 10 – 16 Uhr, Sa u. So: 11.00 – 17.00 Uhr
Fundgrube: Sa und So: 11.30 – 16.00 Uhr (Dezember – März geschlossen)
Kleiderstübchen: So: 10.30 – 16.30 Uhr ( Dezember – März geschlossen )

Wie in einem Kloster üblich, besitzt auch das Kloster Knechtsteden einen Kräutergarten, in dem zahlreiche Kräuter angelegt sind. Gleich gegenüber gibt es ein Schafsgehege, von denen du rings um das Klostergelände so einige entdecken wirst. Gehalten wird hier die Weiße Gehörnte Heidschnucke, die vom „Haus der Natur“ gezüchtet wird. Das Haus der Natur, das Naturschutzarbeit betreibt, befindet sich ebenfalls auf dem Gelände des Klosters.

Kräutergarten Knechtsteden
Rechts geht es hinein in den Kräutergarten

Durch das Waldnaturschutzgebiet Knechtsteden

Wir verlassen nun das Klostergelände und begeben uns in den umliegenden Wald. Dort genießen wir die Natur auf dem Weg zum Ortseingang von Straberg. Anschließend laufen wir auf einem parallelen Waldweg wieder ein ganzes Stück zurück, bis wir einen Fahrradknotenpunkt erreichen. Von hier aus könntest du bis nach Dormagen, Grevenbroich, Gohr, Nievenheim und Ückerath radeln. Wir halten uns weiter geradeaus und befinden uns nun auf dem sogenannten Obst-Wanderweg Knechtsteden.

Naturschutzgebiet Knechtsteden
Erholsame Wanderung durch das Waldnaturschutzgebiet Knechtsteden

Obst-Wanderweg Knechtsteden

Der Obst-Wanderweg führt uns vorbei an grünen Obstwiesen, auf denen die alte Sorte ‚Dycker Schmalzbirne‘ angebaut wird. Bevor wir dem Obst-Wanderweg weiter folgen, hängen wir noch eine weitere Schleife an unsere Wanderroute. Diese verläuft an einem Bach entlang und über asphaltierte Feld- und Wirtschaftswege. Danach laufen wir wieder auf dem Obst-Wanderweg. Allmählich geht es für uns dem Sonnenuntergang entgegen, zumindest neigt sich die Sonne schon deutlich hinab zur Erde.

Obst-Wanderweg Knechtsteden
Dir stehen drei Obst-Wanderwege zur Verfügung. Der kürzeste Rundweg ist die Klosterrunde mit 1,6 km. Er führt letztendlich einmal um das Klostergelände durch den Obstsortengarten an diversen Obstwiesen vorbei und zeigt dir den Obstbau an Klöstern auf. Auf der Kleinen Waldrunde (4,7 km) und der Großen Waldrunde (6,5 km) kommst du ebenfalls an Obstwiesen vorbei, sowie durch den Knechtstedener Bruch und zu einer Allee aus Dycker Schmalzbirnen. Auf allen drei Rundwegen findest du Infotafeln, die dir Auskünfte über die Obstsorten und Obstzüchter erteilen.
Weitere Infos zu den Obstwegen erhältst du unter www.biostation-neuss.de.

Ein Fledermausquartier

Solange wir noch im hellen unterwegs sind, ist alles gut. Und so marschieren wir weiter, bis wir eine interessante Entdeckung machen. Mitten im Wald steht ein kleines Häuschen. In der Tür befindet sich in der oberen Hälfte ein Schlitz. Beim Näherkommen erkennen wir, dass es sich hier um ein Fledermausquartier handelt, das unter anderem vom Haus der Natur betreut wird.

Todesmutig wirft mein Mann einen Blick hinein durch die Öffnung in der Tür. Was wohl passieren würde, wenn jetzt die Fledermäuse aufgeschreckt durch genau diese Öffnung hinaus in die Freiheit flattern würden? Nein, diese Vorstellung schüttele ich lieber von mir ab.

Fledermausquartier
Psst, hier wohnen Fledermäuse

Wir befinden uns jetzt auch schon auf dem Rückweg Richtung Kloster Knechtsteden. Ein letztes Mal dürfen wir durch den Wald laufen, vorbei an einem Bach und schon erreichen wir wieder das Klostergelände.

Weitere Ausflugsmöglichkeiten in der Umgebung

Wildpark Tannenbusch: Etwa 3,5 Kilometer vom Kloster Knechtsteden entfernt, erwartet dich auch schon das nächste Naherholungsgebiet. Der Tierpark Tannenbusch ist gerade für Familien mit kleinen Kindern ein beliebtes Ausflugsziel. Neben einem Streichelzoo beherbergt der Park zahlreiche Wildschweine, Rot-, Dam- und Muffelwild.

Zollfeste Zons: Schlendere durch die Gassen der historischen Zollfeste Zons und lass dich ins Mittelalter entführen.

Kasterer See: Unternehme doch eine Wanderung rund um Alt-Kaster bis zum Kasterer See. Begebe dich dabei auf die Spuren des Werwolfs und ehemaliger Ortschaften, die dem Tagebau Garzweiler weichen mussten.

Neuss am Rhein: In  der Quirinusstadt Neuss findet nicht nur jährlich das größte Schützenfest am Rhein statt, sondern es ist auch eine der ältesten Städte Deutschlands. Entdecke bei einem Stadtrundgang die geschichtlichen Sehenswürdigkeiten.

Mein Fazit zur Wanderung um das Kloster Knechtsteden

Die Wandertour um das Kloster Knechtsteden kann ich allen empfehlen, die eine Auszeit vom Alltag zwischendurch suchen. Du wanderst in einem schönen Naturschutzgebiet und kannst obendrein noch das sehenswerte Kloster Knechtsteden besichtigen. Zum Abschluss rundet eine Einkehr in den Klosterhof deinen Ausflug ab.

Wie hat dir unsere Wanderung um das Kloster Knechtsteden gefallen? Warst du bereits einmal in diesem Kloster? Was hat dich am meisten daran beeindruckt? Ich freue mich über deine Meinung. Teile mir doch dein Feedback unten in den Kommentaren mit. Vielen Dank.

Kloster Knechtsteden
Ein interessantes Ausflugsziel

Info
Länge: Unsere Wanderroute ist etwa 10,1 km lang und dauert ungefähr 2 Stunden reine Gehzeit.
Höhenmeter: Der Weg besitzt circa 20 Höhenmeter.
Schwierigkeit: einfach
Alle Details zu unserer Wanderung kannst du dir wie immer auf www.komoot.de ansehen und herunterladen.

(Besichtigt im Januar 2022)

Weitere Inspirationen für unser schönes Deutschland

Zeitreise gefällig? In dem reizenden Städtchen Lauf an der Pegnitz kannst du nicht nur viele historische Sehenswürdigkeiten bewundern, sondern auch im interessanten Industriemuseum Lauf in die Vergangenheit reisen.

Besuche doch den mittelalterlichen Ort Weißenburg in Bayern. Mit ihren denkmalgeschützten Fachwerkhäusern eignet sich die ehemalige Freie Reichsstadt als abwechslungsreiches Ausflugsziel. Sie hat zudem noch eine Festungsanlage, die Wülzburg, zu bieten oder besichtige die Römischen Thermen.

Es gibt ja sehr viele außergewöhnliche Ausflugsziele in NRW. Eines davon sind definitiv die Externsteine bei Detmold im Teutoburger Wald. Erfahre mehr über dieses spektakuläre Naturdenkmal und unsere Wanderung dorthin.

Im Muttental in Witten waren einst zahlreiche Kleinzechen angesiedelt, die die Steinkohle aus Stollen und Schächten förderten. Noch heute ist die Gegend durchzogen von den stillgelegten Stollen, die in den Berg hinein geschlagen wurden, um an das „schwarze Gold“ zu gelangen. Der Bergbauwanderweg Muttental ist eine schöne Gelegenheit, um mehr über die Steinkohleförderung in dieser Gegend zu erfahren, in der die Kohleflöze teilweise zu Tage treten.

Verpasse zukünftig keinen Beitrag mehr! Abonniere den Blog und du wirst per e-Mail benachrichtigt, sobald ein neuer Beitrag online ist.


Loading

Merke dir das Kloster Knechtsteden auf Pinterest:

Auf Pinterest merken
Auf Pinterest merken
Schicke diesen Beitrag auf Reisen, indem du ihn teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.