Limburg Sehenswürdigkeiten – diese Highlights in Limburg an der Lahn musst du sehen

Limburg an der Lahn ist vor allem bekannt durch den Limburger Dom, dessen Bischof 2013 für negative Schlagzeilen sorgte. Wir sind schon so oft auf dem Weg nach Süddeutschland an Limburg vorbeigekommen. Dabei haben wir jedes Mal von der A3 aus den Limburger Dom bewundert, der schon von weitem zu sehen ist. Und schon oft dachten wir uns: diesen Ort sollten wir uns doch mal anschauen. Heute werden wir unseren Plan endlich in die Tat umsetzen und die wundervolle Bischofsstadt besichtigen.

Ich zeige dir die Limburg Sehenswürdigkeiten, die es zu bewundern gibt. Erfahre mehr über die Stadt, in der Schinderhannes gefangen gehalten wurde. Außerdem verrate ich dir, was Limburg mit Köln zu tun hatte und was das Limburger Maß ist.

Wissenswertes über Limburg an der Lahn

Limburg an der Lahn liegt in Hessen, etwa 75 Kilometer nordwestlich von Frankfurt am Main zwischen Taunus und Westerwald. Seinen Namenszusatz verdankt Limburg dem Fluss „Lahn“, der mitten durch die Bischofsstadt fließt. Seit 1827 ist Limburg an der Lahn Bischofssitz.

Bereits zur Jungsteinzeit gab es hier eine Siedlung und im Mittelalter blühte dank des Fernhandelsweges Via Publica, der mitten durch Limburg verlief, der Handel.

Limburg besitzt eine sehr gut erhaltene mittelalterliche Altstadt mit vielen wundervollen Fachwerkhäusern und liegt zudem an der Fachwerkstraße.

Limburg Sehenswürdigkeiten
Die Bischofsstadt besitzt eine malerische Altstadt

Wie gelange ich nach Limburg?

Anreise mit dem Auto

Anfahrt: Falls du von Norden anreist, erreichst du Limburg am besten über die Autobahn A3 (Ausfahrt Limburg-Nord), dann folgst du der B54 bis zur Altstadt.

Aus Richtung Süden kommend erreichst du die Limburg Altstadt ebenfalls über die Autobahn A3 (Ausfahrt Limburg-Süd) und folgst dann der B8.

Parken: In der Altstadt von Limburg stehen dir mehrere Parkhäuser zur Verfügung. So kannst du beispielsweise im Parkhaus ‚Westliche Altstadt‘ oder im Parkhaus ‚Mitte Limburg GmbH‘ parken.
Adresse für Navigationsgeräte: Sackgasse 18, 65549 Limburg an der Lahn

Anreise mit der Bahn

Limburg ist sehr gut mit der Bahn zu erreichen. Es fährt ein ICE bis zum Bahnhof Limburg-Süd. Von dort aus kannst du dann mit dem öffentlichen Nahverkehr zum Bahnhof Limburg/Lahn fahren. Dann sind es nur noch ungefähr 10 Minuten zu Fuß bis zum Limburger Dom.

Anreise mit dem Flugzeug

Falls du von weiter her anreist, ist es auch möglich, mit dem Flugzeug anzureisen. Hier bietet sich Deutschlands größter Flughafen in Frankfurt an, der außer Inlandsflügen vor allem auch internationale Flugverbindungen anbietet. Vom Flughafen aus kannst du dann entweder mit einem Mietwagen oder den öffentlichen Verkehrsmitteln in die Altstadt von Limburg an der Lahn fahren.

Anreise mit dem Fahrrad

Du kannst Limburg an der Lahn auch mit dem Fahrrad erreichen. An der Stadt führen der Hessische Radfernweg R8 und R7 vorbei. Verbinde doch eine mehrtägige Radtour mit einer Besichtigung der Limburg Sehenswürdigkeiten.

Die Limburg Sehenswürdigkeiten

Die mittelalterliche Altstadt von Limburg lässt sich bequem zu Fuß erkunden. An der Tourist-Information erhältst du einen Stadtplan, mit dem du dich gut in den Gassen zurecht findest. Wenn du möchtest, kannst du dort auch eine Stadtführung buchen. Wir machen uns zuallererst einmal auf den Weg hinauf zum Limburger Dom, der bedeutendsten Limburg Sehenswürdigkeit.

Tourist Information Limburg
Barfüßerstr. 6
65549 Limburg a.d. Lahn

Limburg Sehenswürdigkeiten auf dem Domberg

Der Limburger Dom

Limburger Dom
Der Limburger Dom

Der Limburger Dom ist bereits von weitem gut sichtbar und strahlt mit seinen barocken Bemalungen und den sieben Türmen ein herrschaftliches Prestige aus. Hoch oben auf dem sogenannten Domberg ragt er über der Limburger Altstadt. So ansehnlich der Dom von außen auch ist, so ernüchternd wirkt er jedoch von innen. Fast schon winzig wirkt der schlicht dekorierte Bau. Übrigens stehen die sieben Türme unter anderem für die Anzahl der Sakramente. 

Der Vorgängerbau des Limburger Doms war das Chorherrenstift St. Georg, das im Jahre 910 gegründet wurde. Nach 1200 errichtete man dann eine neue Stifts- und Pfarrkirche, die 1235 geweiht wurde. Diese dreischiffige Basilika wurde 1827 die Kathedrale des Bistums Limburg und ist bis heute Bischofssitz.

Links am Dom schließt sich der Domherrenfriedhof an. Auf ihm haben Priester und hochrangige Stiftsangehörige ihre letzte Ruhestätte gefunden.

HÄTTEST DU ES GEWUSST?
Die Älteren unter uns erinnern sich vielleicht noch an den 1.000 DM-Schein: Auf dessen Rückseite war damals der Limburger Dom abgebildet.

Domführungen

Wenn du den Dom gerne im Rahmen einer Führung besichtigen möchtest, kannst du dich für eine Domführung anmelden. Kontaktiere hierfür am besten das Büro für Domführungen. Treffpunkt ist der Eingangsbereich des Domes. Der Preis beträgt 3,00 Euro pro Person, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre gratis.

Diözesanmuseum Limburg und Staurothek

Diözesanmuseum und Staurothek
Der Innenhof des Diözesanmuseums

Gegenüber des Doms zu Limburg befindet sich die Bischofsresidenz. Daran angeschlossen ist das Diözesanmuseum. Dort erhältst du Informationen zur Bistums- und Domgeschichte. Zu besichtigen gibt es neben dem Domschatz auch das Erdgeschoss der ehemaligen Bischofswohnung und die angrenzende Kapelle. Sehr sehenswert ist auch der Mariengarten vor dem Museum.

Diözesanmuseum und Staurothek
Domstraße 12
65549Limburg a. d. Lahn
www.staurothek.de

Öffnungszeiten:
Di – Sa von 10 – 13 Uhr und von 14 – 17 Uhr,
So von 11 – 17 Uhr
Preise: 3 EUR pro Erwachsener, 2 EUR ermäßigt

Der Neu- bzw. Umbau des Bischofssitzes verschlang übrigens weit mehr Geld als ursprünglich geplant, nämlich über 30 Millionen Euro. In den Nachrichten wurde 2013 ausgiebig über den ehemaligen Bischof Tebartz van Elst und dessen skandalöse Vorliebe zum Luxus berichtet.

Bischofssitz Limburg
Der Bischofssitz wurde luxuriös saniert.

Das Limburger Schloss

Der Dom zu Limburg ist ja weithin bekannt. Doch was viele nicht wissen: gleich hinter dem Dom steht das Limburger Schloss. Du erreichst es, indem du rechts am Dom vorbei gehst. Schon im frühen Mittelalter befand sich hier eine Burganlage, die den Lahnübergang bewachen und absichern sollte. Im Laufe der Jahrhunderte wurde diese erweitert und umgebaut. Bewundere den Innenhof der Burg Limburg, den Wohnturm mit Kapelle und den Saalbau mit Rundbögen. Heute befinden sich in den Räumlichkeiten unter anderem das Stadtarchiv.

HÄTTEST DU ES GEWUSST?
1255 erblickte im Limburger Schloss eine zukünftige deutsche Königin das Licht der Welt: Imagina, Tochter von Gerlach I, die 1270 König Adolf von Nassau heiratete.

Limburger Schloss
Das Limburger Schloss

Sehenswürdigkeiten in der Limburg Altstadt

Nachdem wir uns nun ausgiebig auf dem Domberg umgeschaut haben, begeben wir uns wieder hinab in die malerische Altstadt von Limburg. Dort erwarten uns zahlreiche Fachwerkhäuser mit teils aufwendigen Malereien und Schnitzereien verziert, die sich entlang der verwinkelten Gassen reihen. Die meisten beherbergen kleine inhabergeführte Geschäfte, die für einen abwechslungsreichen Stadtbummel sorgen, ebenso wie Restaurants und Cafés.

Der Fischmarkt

In der Altstadt von Limburg gibt es mehrere Plätze, an denen früher Markt gehalten wurde. So auch der Fischmarkt. Doch ursprünglich fand hier ein Wollmarkt statt, denn in Limburg waren einst Wollweber ansässig. Später wechselte die Ware und es fand auf diesem Platz der Fischverkauf statt. Schau dich auf dem Fischmarkt ausgiebig um und bewundere die vielen schönen Details an den Häusern, wie zum Beispiel den an einer Hausfassade angebrachten Fisch oder die beiden gemalten Engel an einem Hausgiebel. Falls du ein süßes Mitbringsel suchst, wirst du vielleicht im Schokoladenhaus fündig.

Fischmarkt Limburg
Wundervolle Fachwerkhäuser am Fischmarkt

Kunstsammlungen Limburg

Am Fischmarkt befindet sich auch das historische Rathaus. Seit 1985 beherbergt dieses mittelalterliche Gebäude Ausstellungen, wie zum Beispiel des Silhouettenkünstlers Ernst Moritz Engert.

Kunstsammlungen der Stadt Limburg
Fischmarkt 21
65549 Limburg a. d. Lahn
www.limburg.de

Öffnungszeiten:
Di + Mi von 8:30 – 14 Uhr,
Do – So von 11 bis 17 Uhr
Eintritt frei

Der Kornmarkt

Am Kornmarkt findest du so manche Gelegenheit, einzukehren. An besonderen Gebäuden sind hier die Bäckerei Hensler und die Kaffeerösterei Fare Tredici zu nennen. An der Fassade der Bäckerei befinden sich Figuren und Wasserspeier, allesamt durch den Bäcker eigens entworfen und kreiert. Die Kaffeerösterei ist nicht nur von außen hübsch anzusehen, sondern es lohnt sich auch ein Blick nach innen.

Bäckerei Hensler
Selbstkreierte Figuren an der Bäckerei
Limburger Kaffeerösterei
Die Limburger Kaffeerösterei

Der Römer 2-4-6

Das älteste Fachwerkhaus von Limburg ist wohl der Römer 2-4-6. Du findest es auf der gleichnamigen Straße. Bei Sanierungsarbeiten wurde im Garten eine Mikwe, ein jüdisches Kultbad entdeckt. Reste davon und ein Bronzemodell veranschaulichen dir den damaligen Aufbau. Im Römer 2-4-6 ist heute das Deutsche Centrum für Chormusik untergebracht.

Römer 2-4-6
Hinter dem Römer 2-4-6 befand sich eine Mikwe.

Werner-Senger-Haus

Ganz in der Nähe des Römer 2-4-6 steht schon die nächste der Limburg Sehenswürdigkeitem: das Werner-Senger-Haus. Das ehemalige Kaufmannshaus beherbergte einen berüchtigten Räuber. 1802 wurde nämlich Johannes Bückler (besser bekannt als der „Schinderhannes“) in den Kellerräumen gefangen gehalten. Anschließend brachte man ihn nach Frankfurt am Main, um ihm dort den Prozess zu machen. Heute hast du die Möglichkeit, in den Räumen zu speisen, denn mittlerweile ist auch in diesem Gebäude ein Restaurant untergebracht.

Das Haus der 7 Laster

In der Brückengasse steht ein Fachwerkhaus der besonderen Art: das Haus der 7 Laster. An dessen Querbalken befinden sich sieben geschnitzte Köpfe. Sie sollen die sieben biblischen Laster darstellen: Hochmut, Neid, Unkeuschheit, Unmäßigkeit, Zorn, Trägheit und Geiz. In dem aus dem 16. Jahrhundert stammenden Gebäude ist heute ein kleines Kunstmuseum untergebracht.

Haus der 7 Laster
Die geschnitzten Köpfe am Haus der 7 Laster

Der Ritter-Hattstein-Brunnen

Auf der Plötze steht der Hattsteinbrunnen, der Friedrich von Hattstein gewidmet ist. Jetzt fragst du dich sicherlich: „Wer ist denn Friedrich von Hattstein?“ Und jetzt wird es interessant. Hattstein war im 14. Jahrhundert ein bekannter Raubritter, bevor er von den Limburger Kaufleuten zum Stadthauptmann ernannt wurde. Eigentlich ein schlauer Plan, seinen schlimmsten Räuber dazu zu bewegen, die Stadt fortan zu beschützen. Immerhin war er so stark, dass er mit Leichtigkeit ein Weinfass über seinen Kopf heben konnte.

Hattsteinbrunnen
Ritter Hattstein war so stark, dass er ein Weinfass hochheben konnte.

Die Alte Lahnbrücke

Zu den Limburg Sehenswürdigkeiten zählt auf alle Fälle auch die Alte Lahnbrücke. Sie war im Mittelalter von großer Bedeutung. Denn über sie führte der ehemalige Handelsweg Via Publica von Brüssel nach Prag. Erst war es noch eine Holzbrücke, über die die Händler ihre Waren transportierten. Seit dem 14. Jahrhundert jedoch steht hier eine steinerne Brücke mit sechs Bögen. Am anderen Ende der Brücke kannst du den noch erhaltenen Brückenturm bewundern. Wer die Brücke passieren wollte, musste bis 1905 ein Brückenzoll entrichten. Dies war lange Zeit Limburgs größte Einnahmequelle.

Instagram Hotspot:
Von der Lahnbrücke aus hast du einen fantastischen Blick auf den Dom zu Limburg.

Köln und das Limburger Maß

Der Fernhandelsweg führte auch durch die schmalen Gassen der Altstadt. Dort stehen noch heute die auskragenden Hallenhäuser, durch die ein Pferdewagen passte, während diese von der Galerie aus beladen und entladen werden konnten. In Limburg existierte sogar die engste Stelle auf der Via Publica von Köln nach Frankfurt, nämlich am Haus Kleine Rütsche 4 in der Fahrgasse. Aus diesem Grund waren in Köln am Heumarkt die Maße angeschlagen, die ein beladener Wagen haben durfte, um gefahrenlos an dieser Stelle durchfahren zu können. Es handelt sich dabei um das sogenannte Limburger Maß.

Alte Lahnbrücke Limburg
Ausblick von der Alten Lahnbrücke auf den Dom

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Limburg

Schloss Oranienstein in Diez

Das barocke Schloss wurde im 17. Jahrhundert auf den Ruinen eines ehemaligen Benediktinerinnenklosters errichtet. Heute befindet sich das Anwesen im Besitz der Bundeswehr. Doch im Rahmen einer Führung kann die Schlossanlage und das Museum Nassau-Oranien Diez besichtigt werden.

Grafenschloss Diez

In der mittelalterlichen Burg Grafenschloss Diez ist neben einer Jugendherberge auch das Heimatmuseum Museum im Grafenschloss Diez untergebracht.

Burg Runkel

Ebenfalls zur Sicherung der Lahnbrücke wurde im Mittelalter die Burg Runkel im gleichnamigen Ort Runkel errichtet. In der Unterburg befindet sich ein Burgmuseum.

Limburg Führungen

Die Stadt Limburg bietet verschiedene Führungen an. So kannst du Limburg bei einer Stadtführung kennenlernen oder sogar an einer Nachtwächterführung teilnehmen. Beide Führungen dauern eineinhalb Stunden und können in der Tourist Information Limburg gebucht werden.

Für den Limburger Dom werden sogar spezielle Domführungen angeboten. Ausführliche Informationen dazu erhältst du im Büro für Domführungen.

Museen in Limburg

  • Diözesanmuseum Limburg und Staurothek, Domstraße 12
  • Kunstsammlungen der Stadt Limburg, Fischmarkt 21, Limburg
  • Marine-Museum Limburg, Am Katzenturm, Limburg
Kunstsammlungen Limburg
Die Kunstsammlungen der Stadt Limburg im alten Rathaus

Limburg Veranstaltungen

In Limburg an der Lahn finden regelmäßige Veranstaltungen statt, die Besucher von nah und fern anlocken:

  • Wochenmarkt
    Jeden Mittwoch und Samstag findet auf dem Neumarkt ein Wochenmarkt statt.
  • Whisky-Fair
    Im Frühling findet jährlich ein Whisky-Festival statt, bei dem zahlreiche Händler ihren edlen Tropfen anbieten.
  • Rheingauer Weintage
    Im Sommer präsentieren dann die Winzer bei den Rheingauer Weintagen ihre Erzeugnisse.
  • Limburger Altstadtfest
    Viel Programm wird am letzten Wochenende im Juni beim Limburger Altstadtfest geboten.
  • Summer Games
    Am dritten Augustwochenende wird jährlich ein großes Stadtgespräch begangen.
  • Limburger Flohmarkt
    Der größte Stadtflohmarkt Hessens findet am ersten Sonntag im September in Limburg statt.
  • Limburger Oktoberfest
    Auf dem grossen Marktplatz wird seit 1950 im Oktober das Limburger Oktoberfest gefeiert.
  • Limburger Weihnachtsmarkt
    Und zu guter Letzt bietet Limburg in der Adventszeit einen Christkindlmarkt.

Mein Fazit zu Limburg an der Lahn

Warum sind wir eigentlich all die Jahre immer nur an Limburg vorbeigefahren, anstatt es einmal zu besichtigen? Wir können es uns nicht erklären. Dabei besitzt Limburg eine so schöne mittelalterliche Altstadt, die geradezu zur Entdeckungstour einlädt. Für das leibliche Wohl sorgen zahlreiche Restaurants und Cafés, die es in der gesamten Altstadt verteilt gibt. Außerdem kannst du durch viele kleine Boutiquen und Geschäfte bummeln.

Wie hat dir die Altstadt von Limburg an der Lahn gefallen? Welche der Limburg Sehenswürdigkeiten findest du besonders interessant? Hast du weitere Tipps zu Limburg? Ich freue mich auf dein Feedback unten als Kommentar.

Kornmarkt in Limburg
Für das leibliche Wohl sorgen zahlreiche Restaurants und Cafés.

Bei 2onthego findest du auch einen schönen Beitrag über die bezaubernde Bischofsstadt.

Weitere Städtereise Ideen in Deutschland

Essen-Kettwig: Erfahre mehr über die Tuchmacherstadt Kettwig, die ihr ursprüngliches Gesicht wahren konnte. Einer Stadt, in der es Märchen, Engeln und einen Hexenberg gibt. Ich erzähle dir, was eine Bleichinsel ist und warum die Menschen früher Knüppel auf die Straße geworfen haben.

Lauf an der Pegnitz: Zeitreise gefällig? In dem reizenden Städtchen Lauf an der Pegnitz kannst du nicht nur viele historische Sehenswürdigkeiten bewundern, sondern auch im interessanten Industriemuseum Lauf in die Vergangenheit reisen.

Vohburg an der Donau: Begleite mich auf meinem Stadtrundgang durch Vohburg an der Donau und erfahre beim Besichtigen der Sehenswürdigkeiten, wer Agnes Bernauer war und was ihr in Vohburg widerfahren ist.

Nürnberg: Ein Besuch des Christkindlesmarktes in Nürnberg ist eine gute Gelegenheit, auch andere interessante Dinge in der fränkischen Stadt zu besichtigen, zum Beispiel die historischen Felsengänge. Und natürlich darf der Lebkuchen nicht fehlen. Ich zeige dir, was du in Nürnberg während der Weihnachtszeit alles erleben kannst.

Bayreuth: Als ehemalige Residenzstadt hat Bayreuth sehr viel zu bieten. Dich erwarten beeindruckende Sehenswürdigkeiten, interessante Museen und sehenswerte Schlösser. Erfahre, wie die Markgrafen, allen voran Markgräfin Wilhelmine, der Stadt zur kulturellen Blüte verhalfen und welche Sehenswürdigkeiten dich in Bayreuth und Umgebung erwarten.

Verpasse zukünftig keinen Beitrag mehr! Abonniere den Blog und du wirst per e-Mail benachrichtigt, sobald ein neuer Beitrag online ist.

 

Loading

Merke dir die Limburg Sehenswürdigkeiten auf Pinterest:

Auf Pinterest merken
Auf Pinterest merken
Schicke diesen Beitrag auf Reisen, indem du ihn teilst:

4 Gedanken zu “Limburg Sehenswürdigkeiten – diese Highlights in Limburg an der Lahn musst du sehen

  1. Hallo Annette,
    erst vor ein paar Tagen waren meine Eltern in Limburg und haben ähnlich begeistert von der schönen Altstadt geschwärmt. Und ja, wenn ich Deinen motivierenden Artikel und die schönen Fotos dazu nehme, verstehe ich durchaus den Reiz, den das mittelalterliche Städtchen ausmacht. Viele kleine Geschichten, die nach Hunderten von Jahren immer noch greifbar sind. Toll, wie Du diese hier so übersichtlich zusammengefasst hast. Ich werde Deinen Ratschlägen folgen. Da wir aber momentan meist mit unseren Kindern unterwegs sind, hast Du für Kinder im Schulalter vielleicht auch noch ein, zwei Tipps?
    Herzliche Grüße,
    Jens

    1. Hallo Jens,
      das freut mich sehr, dass dir mein Artikel gefällt. Für Kinder hat Limburg an der Lahn natürlich auch etwas zu bieten. Da wäre zum Beispiel der Wildpark Tiergarten Weilburg oder das Schloss Weilburg. Ich wünsche euch viel Spaß beim Entdecken von Limburg.
      Liebe Grüße
      Annette

  2. Hallo Annette,
    das sind ja tolle Sehenswürdigkeiten in der Stadt. Ich denke, Limburg würde mir mit den vielen Fachwerkhäusern und dem imposanten Dom auch sehr gut gefallen.
    Liebe Grüße
    Corinna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.