Durch die Maasplassen bis nach Thorn wandern: Wasser, Mühlen und eine Klosterstadt

Das Wetter beschert uns einen goldenen Oktober. Das wollen wir nutzen, um eine wundervolle Wanderung zu unternehmen. Wir machen uns auf in die Provinz Limburg und werden dort durch die Maasplassen und das Naturgebiet Koningssteen-Kollegreend bis nach Thorn wandern. Dabei bewegen wir uns sowohl in den Niederlanden als auch in Belgien.

Die Wanderroute ist geprägt von Wasserlandschaften, Mühlen und einer historischen Klosterstadt. Ich zeige dir, was es unterwegs alles zu entdecken gibt und worauf du achten solltest.

Beschreibung des Wanderwegs

Unser Rundwanderweg verläuft durch die Maasplassen und das Naturgebiet Koningssteen-Kollegreend. Dabei laufen wir durch Marschland, durch Dörfer und auf Feldwegen. Besondere technische Kenntnisse sind nicht erforderlich. Du solltest aber trittsicher sein. Es gibt einige wenige Passagen, bei denen du auf einer schmalen Planke läufst, um keine nassen Füße zu bekommen. Der Wanderweg ist daher weder behindertengerecht noch kinderwagentauglich. Unterwegs stehen dir erfreulicherweise immer wieder Sitzgelegenheiten zum Ausruhen zur Verfügung. Außerdem gibt es diverse Einkehrmöglichkeiten.

Thorn Abteikirche
Auf unserer Wanderroute liegt auch die Abteikirche von Thorn

Wie gelange ich nach Thorn?

Der Startpunkt unserer heutigen Wanderroute befindet sich im niederländischen Thorn in der Provinz Limburg. Der Ort liegt etwa 14 Kilometer südwestlich von Roermond entfernt, ganz in der Nähe der belgischen Grenze.

Du erreichst Thorn am besten über die niederländischen Autobahnen A73 und A2 sowie über die Nationalstraße N280 oder von Maastricht aus kommend über die Nationalstraße N78. Parken kannst du auf dem kostenlosen Parkplatz am Tagesstrand ‚De Grote Hegge‘.

Adresse für Navigationsgeräte: Grootheggerlaan, Thorn, Niederlande

Sehenswertes während der Wanderung

De Grote Hegge

Unsere heutige Wanderroute startet an einem kostenlosen Parkplatz am Tagesstrand De Grote Hegge. Dies ist einer der Maas-Seen (niederländisch „Maasplassen“), die durch Kiesabbau entstanden sind. Hier steht auch der gleichnamige Schlosshof De Grote Hegge. Heute eine Eventlocation, die umgeben von großzügigen Wiesen und Feldern mit Blick auf die Kirche von Thorn auf der einen Seite und den Maasplassen auf der anderen Seite liegt. Wir flanieren am Ufer des Sandstrandes entlang und erreichen schon bald die Grenze zu Belgien.

De-Grote-Hegge-wandern
Wir wandern entlang von De Grote Hegge

Naturgebiet Koningssteen-Kollegreend

Dass man nun das Land wechselt, merkt man nicht wirklich. Doch nun betreten wir nicht nur Belgien, sondern auch das Naturentwicklungsgebiet Koningssteen-Kollegreend. Hier soll es Galloway-Rinder geben, aber glücklicherweise begegnen uns keine.

Frohen Mutes will ich über den breiten betonierten Weg entlang der Maas marschieren. Doch mein Mann biegt plötzlich rechts ins Gebüsch ab. Auf meine Aussage „Nein, es geht nicht dort den schmalen Weg hinunter.“, schmunzelt mein Mann nur leicht. Ich werfe einen Blick auf die Karte und tatsächlich biegt der Wanderweg hier ab. Auch ein Wanderhinweisschild bestätigt, dass sich hinter dem Gebüsch der Wanderpfad verbirgt.

Er führt uns recht bald durch das Marschland und rechts und links steht das Wasser. Hier gilt es, auf den Weg zu achten, denn schließlich wollen wir weder nasse Füße bekommen, noch als Moorleiche enden. Na ja, ganz so dramatisch ist es natürlich nicht. Und so genießen wir die schöne Landschaft und die Natur ganz für uns alleine, denn außer uns ist hier gerade niemand anderes unterwegs.

Koninssteen-Kollegreend
Wundervoller Ausblick im Naturgebiet Koninssteen-Kollegreend

Über Planken laufen

Interessant wird es aber, als wir über einen Holzsteg das Wasser überqueren müssen. Spannend ist dies vor allem deshalb, weil es kein Geländer besitzt und trotz Maschengitter auf dem Holz doch sehr glitschig ist. Bitte sei daher vorsichtig und gehe langsam hinüber, damit du nicht ausrutschst und ins Wasser fällst. Am anderen Ufer angekommen, müssen wir anschließend über Planken laufen, denn der Boden ist hier wirklich sehr matschig und wir möchten auf keinen Fall darin versinken.

Doch auch diese „Herausforderung“ meistern wir und letztendlich machen doch genau diese kleinen Abenteuer eine Wanderung erlebnisreich. Danach verläuft der Weg über Wiesen und Felder mit Blick auf die Kirche von Kessenich, der wir uns stetig nähern.

Maasplassen wandern
Nur keine nassen Füße bekommen

Motteturm in Kessenich

Wir erreichen schließlich Kessenich, ein verschlafenes Dorf in Belgien. Hauptsehenswürdigkeit ist hier die Sankt Martinskirche, die wir schon von weitem sehen konnten. Direkt gegenüber befindet sich auf einem künstlich angelegtem Hügel der sogenannte Motteturm (belgisch: „Mottetoren“), der im 12. Jahrhundert errichtet wurde. Dieser ehemalige Verteidigungsturm gehörte zu einer Mottenburg der Grafschaft Kessenich, die jedoch im Laufe der Zeit vollständig zerstört wurde. Auf kleinen Hinweistafeln am Wegesrand kannst du dir das frühere Dorfleben anhand von alten Fotografien anschauen.

Motteturm-Kessenich
Der Motteturm von Kessenich

Belgische Schokolade gefällig?

Wir verlassen Kessenich wieder und entdecken während unserer weiteren Tour in der Ferne zufällig den Namen eines Pralinenherstellers. Wir beschließen, einen kleinen Abstecher zu unternehmen und sind überrascht. Hier gibt es nicht nur einen Verkauf von belgischer Schokolade. Vielmehr befinden sich hier in der Gegend auch ein Café, daneben ein Dekorationsladen und gegenüber sogar ein Biergarten. Für alle, die jetzt eine Einkehrmöglichkeit suchen, lohnt sich der Abstecher also. Da es heute erstaunlich warm ist, wagen wir es nicht, Schokolade mit uns zu transportieren und kehren daher ohne den Einkauf von belgischen Köstlichkeiten zurück zu unserer ursprünglichen Wanderroute.

Schloss Borgitter

Als nächstes kommen wir am Schloss Borgitter vorbei. Dieses wurde im 16. Jahrhundert als Ersatz für die Mottenburg in Kessenich errichtet. Von dem damaligen Wasserschloss ist heute nur noch der Eckturm geblieben. Das heutige Gebäude stammt aus dem 18. Jahrhundert. In direkter Nachbarschaft befindet sich die Schlossmühle („Kasteelmolen„) aus dem 16. Jahrhundert.

Wir setzen unsere Wanderung nach Thorn fort. Dabei passieren wir wieder einmal die Grenze, die durch einen kegelförmigen Grenzpfahl gekennzeichnet ist, und gelangen zurück in die Niederlande. Und schon befinden wir uns in Neeritter.

Neeritter wandern
Wir können schon die Kirche von Neeritter sehen.

Kaffeepause in Neeritter

Auch in der kleinen Gemeinde Neeritter herrscht friedliche Ruhe. Erwähnenswert ist hier die dreischiffige Sankt Lambertuskirche aus dem 13. Jahrhundert. Im alten Pfarrhaus ist heute ein Restaurant untergebracht, in dem wir uns eine Kaffeepause gönnen. Zum Kaffee gibt es als besondere Aufmerksamkeit einen kleinen Kuchenhappen und ein Sahnehäubchen mit Schuss. Das nehmen wir doch gerne an und genießen die wärmenden Sonnenstrahlen an diesem schönen Herbsttag.

Nach der Stärkung bewundern wir noch die Armenmolen, eine Wassermühle aus dem 17. Jahrhundert. Sie wurde vom Burgherr von Borgitter für die Armen gestiftet und trägt daher den Namen ‚Armenmühle‘. Früher standen an der Itterbeek fünfzehn Wassermühlen, von denen die meisten jedoch nicht mehr vorhanden sind.

Armenmolen Neeritter
Die Armenmühle ist heute bewohnt

Betriebsame Schouwsmolen

Wir folgen der sich schlängelnden Itterbeek und laufen wieder über Wiesen und Felder. Dabei kommen wir an der Schouwsmolen aus dem 16. Jahrhundert vorbei. Die Mühle wurde restauriert und kann jeden 3. Sonntag im Monat von 14 – 16 Uhr besichtigt werden. Sie ist dann tatsächlich in Betrieb und mahlt Getreide und erzeugt Strom.

Schouwsmolen: Margarethastraat 73 in Ittervoort

Heute ist die Mühle leider geschlossen, daher werden wir weiter nach Thorn wandern. Es geht nun durch ein schmales Waldgebiet an der belgisch-niederländischen Grenze entlang. Wir überqueren die Grenze aber nun nicht mehr, sondern bleiben auf der niederländischen Seite.

Schouwsmolen
Idyllisch geht es an der Schouwsmolen zu

Thorn – weiße Klosterstadt

Und dann erreichen wir das „weiße Städtchen“ Thorn. Der idyllische Ort mit seinen kleinen weiß gestrichenen Häusern lädt geradezu zu einem Erkundungsrundgang ein. Mittelpunkt ist dabei die Abteikirche Thorn, die zur im 10. Jahrhundert gegründeten Abtei für Benediktinerinnen gehörte. Dreihundert Jahre später entwickelte sich der Ort zu einem kleinen Fürstentum mit eigener Rechtsprechung. Das Kloster wandelte sich in einen Damenstift für zwanzig hochadlige Töchter, die beim Eintritt kein Gelübde ablegen und keine schwarzen Gewänder tragen mussten. Sie durften die Gemeinschaft jederzeit verlassen und heiraten. Außerdem bewohnten sie ein eigenes Haus und besaßen ihr eigenes Personal.

Thorn
Lauter hübsche Gassen in der ‚weißen Stadt‘

Ende des 18. Jahrhunderts wurde der Damenstift nach dem Einmarsch der Franzosen aufgelöst. Die Klostergebäude wurden abgerissen und die Steine zum Zumauern der Fenster genutzt, da die Franzosen eine Fenstersteuer einführten. Damit dies nicht auffiel, wurden die Häuser anschließend weiß getüncht.

Geblieben ist in dem weißen Ort die imposante Abteikirche mit dem Abdijkerk-Museum, der alte Beginenhof sowie die ehemaligen Wohnhäuser der Klosterdamen. Vor der Abteikirche erstreckt sich ein großer Platz, auf dem du neben Cafés und Restaurants auch das Thorn Museum findest. Hier erhältst du Einblicke in die Geschichte des Ortes und kannst diverse Sammlungsstücke bewundern.

Abteikirche Thorn
In der Abteikirche von Thorn befindet sich das Abdijkerk-Museum

Thorn Museum
Wijngaard 14
6017 AG Thorn
www.museumthorn.com

Öffnungszeiten:
April – Okt: Mo, 12:00 – 16:30 Uhr
Di – Fr, 10:30 Uhr – 16:30 Uhr
Sa, So, 10:30 Uhr – 16 Uhr
Nov. – März: Di – So 11 – 16 Uhr
Eintrittspreise: 6 EUR, ermäßigt 3 EUR,
Kinder bis 12 Jahre frei

Abdijkerk-Museum
Kerkberg 1
6017 AG Thorn
www.abdijkerkthorn-nl

Öffnungszeiten:
April – Okt: Di – Sa, 10:00 – 17:00 Uhr
So, 11:00 – 17:00 Uhr
Nov. – März: Sa, So, 11:00 – 16:00 Uhr
Eintrittspreise: 3,50 EUR, ermäßigt 1,50 EUR,
Kinder bis 12 Jahre frei

Nach einer ausgiebigen Besichtigung von Thorn mit seinen hübschen Gassen und Straßen, die mit Kieselsteinen gepflastert sind, gelangen wir schließlich über eine Allee wieder zurück zu unserem Auto an der ‚De Grote Hegge‘.

Thorn-Museum
Erlebe die Stadtgeschichte im Thorn-Museum

Weitere Ausflugsmöglichkeiten in der Umgebung

Roermond: Wie wäre es mit einem Ausflug in das niederländische Roermond? Die Bischofsstadt hat so viel mehr zu bieten als nur ein Outlet-Center.

Galgenvenn: Im Naturpark Maas-Schwalm-Nette gibt es viele wundervolle Wandermöglichkeiten. Eine davon ist der Premium-Wanderweg Galgenvenn, der durch die Heidelandschaft des Grenzwaldes zu den Niederlanden verläuft.

Brüggen: Statte dem Ort Brüggen einen Besuch ab und bewundere nicht nur den reizenden Innenstadtkern, sondern auch die Burg, das Kreuzherrenkloster oder Schloss Dilborn. In der Burg Brüggen ist auch ein Jagd- und Naturkundemuseum untergebracht.

Zwei-Seen-Runde: Der Premium-Wanderweg Zwei Seen Runde verläuft ebenfalls durch den Naturpark Maas-Schwalm-Nette. Er führt dich größtenteils auf Waldwegen an Bächen und Gräben sowie an Feldern und Wiesen entlang. Und natürlich kommst du auch an den beiden Seen vorbei, dem Borner See und dem Hariksee.

Mein Fazit zur Wanderung durch die Maasplassen

Die Wanderstrecke durch die Maasplassen und das Naturgebiet Koningssteen-Kollegreend bis nach Thorn ist sehr abwechslungsreich. Sie führt durch eine schöne Landschaft und nette Dörfer. Vor allem Thorn ist sehr sehenswert. Unterwegs gibt es viel zu erkunden, was die Wanderung kurzweilig gestaltet. Uns hat die Wanderroute sehr gut gefallen und wir können sie dir auf alle Fälle empfehlen.

Info
Länge: Unsere Wanderroute ist etwa 11,8 km lang und dauert ungefähr 2,5 Stunden reine Gehzeit.
Höhenmeter: Der Weg besitzt circa 40 Höhenmeter.
Schwierigkeit: einfach
Wenn du auch gerne einmal durch die Maasplassen bis nach Thorn wandern möchtest, kannst du dir unsere Route wie immer auf www.komoot.de genauer anschauen und herunterladen.

Tipp 1: Wem die Strecke zu lang ist, der kann sie deutlich abkürzen: Zwischen Kessenich und Schloss Borgitter zweigt rechts ein Wanderweg ab, auf dem du fast bis zu den Toren von Thorn wandern kannst.

Tipp 2: Falls du deine Wanderungen mit Kindern unternehmen möchtest, solltest du unbedingt einiges beachten. Ich nenne dir 5 Fehler, die beim Wandern mit Kindern oft gemacht werden und verrate dir, wie du sie vermeiden kannst.

Koningssteen-Kollegreend wandern
Erlebnisreiches Wandern durch die Maasplassen

(Gewandert im Oktober 2022)

Jetzt du! Wie hat dir die Wanderung durch die Maasplassen bis nach Thorn gefallen? Welches Highlight findest du besonders interessant? Ich freue mich über deine Meinung. Bitte hinterlasse dein Feedback unten in den Kommentaren.

Falls du jemandem diese Wanderroute empfehlen möchtest, leite ihm doch den Artikel weiter. Oder teile ihn am besten in den Sozialen Medien. Vielen Dank!

Mehr Ausflugstipps für die Niederlande

Utrecht: In den Niederlanden findest du Utrecht, eine Stadt mit viel Flair. Grachten verlaufen mitten durch die Altstadt, überall sind die typischen holländischen Häuserfassaden zu sehen und dazu die offene freundliche Art der Niederländer. Utrecht ist meiner Meinung nach eine sehr gute Alternative zu Amsterdam.

Nationalpark de Meinweg: Unternimm eine Wanderung durch den Nationalpark de Meinweg. Er befindet sich an der niederländischen Grenze und bietet eine abwechslungsreiche Landschaft.

Rode Beek: Ebenfalls empfehlenswert ist der Premium-Wanderweg Rode Beek, der sehr abwechslungsreich durch herrliche Wald- und Wiesenlandschaften führt.

Maastricht: In der Weihnachtszeit lohnt es sich, auch auf den Weihnachtsmärkten bei unseren Nachbarn vorbeizuschauen, zum Beispiel beim Weihnachtsshopping in Maastricht in den Niederlanden.

Hanse-Radweg: Seit kurzem gibt es einen neuen Radfernweg, den grenzüberschreitenden Hanse-Radweg. Er führt von Neuss am Rhein bis nach Harderwijk in den Niederlanden und durchquert dabei sämtliche Hansestädte. Insgesamt 450 km beträgt der Hanseradweg, der von Nordrhein-Westfalen durch das Gelderland an die Overijssel führt. 

Verpasse zukünftig keinen Beitrag mehr! Abonniere den Blog und du wirst per e-Mail benachrichtigt, sobald ein neuer Beitrag online ist.


Loading

Merke dir die Wanderung nach Thorn jetzt auf Pinterest:

Auf Pinterest merken
Auf Pinterest merken
Schicke diesen Beitrag auf Reisen, indem du ihn teilst:

Ein Gedanke zu “Durch die Maasplassen bis nach Thorn wandern: Wasser, Mühlen und eine Klosterstadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.