Mami-Auszeit beim Wellness

An einem Freitag machten sich 15 nette Mütter auf den Weg nach Bad Lippspringe. Hier erwartete sie ein Mami-Auszeit-Wochenende in einem Wellness-Hotel. Einige kamen früher an, denn sie hatten bereits am Freitag schon einen Massage-Termin.

Manche Anreise war abenteuerlich

Andere trudelten später ein, teils weil sie erst nach der Arbeit los konnten, teils weil sie im Stau standen. Es gab aber noch eine andere Möglichkeit: eine der Mütter gab eine falsche Adresse in ihr Navi ein. Dies führte sie zwar auch zu einem Wellness-Hotel, aber leider in einem völlig anderen Ort.

Auftakt des Wellness-Wochenendes

Doch zum Glück klärte sich die Verwechslung am falschen Hotel auf und sie schaffte es trotz Umweg, rechtzeitig bei uns anzukommen. Denn abends war ein Tisch im Hotelrestaurant reserviert. Nach einem großen „Hallo“ und der Wiedersehensfreude, sowie der Vorstellung der noch nicht bekannten Gesichter, begannen dann auch recht schnell sehr interessante Gespräche, in denen nicht nur unsere „Angelkinder“ Gesprächsstoff waren. Es wurde viel geklönt und gelacht und dazu lecker gegessen. Der Abend wurde anschließend in der Hotelbar abgeschlossen.

Auftakt des Wellness-Wochenendes

Eine glitschige Angelegenheit

Am nächsten Morgen startete unser Tag mit einem ausgiebigen Frühstück und die ersten Frauen nahmen ihren Massagetermin wahr. Hierbei handelte es sich um eine Ganzkörpermassage, bei der man mit warmen Öl begossen wurde. Ein wirklich interessantes Erlebnis. Viele von uns waren dabei so entspannt, dass sie beinahe einschliefen. Allerdings bestätigten alle Mütter, dass sie sich anschließend wie eine Ölsardine fühlten.

Viele Angebote ohne Termindruck

Danach wurden verschiedene Angebote wahrgenommen. Während einige in der Saline entspannten, schwitzten die anderen in der Sauna. Manche unternahmen aber auch einen Spaziergang bei leider nicht allzu schönem Wetter oder betätigten sich körperlich im Fitness-Studio. Ganz nach ihrem persönlichen Empfinden. Einfach mal nur in den Tag hineinleben, frei entscheiden, was man wann machen möchte. Sehr befreiend, so ganz ohne Terminvorgaben.

Speisekarte für das 4-Gang-Menü

Genuss des 4-Gang-Menüs

Abends trafen wir uns wieder alle zusammen zu einem 4-Gang-Verwöhnmenü. Da wurde wieder viel gelacht und sich ausgetauscht. Und wir lernten, was ein Himmelsgucker-Fisch ist. Aber essen wollte diesen kleinen Kerl dann doch keine von uns.

Leider hat alles ein Ende

Am nächsten Morgen machten wir uns nach dem Frühstück wieder auf den Heimweg. Wir alle waren uns einig, dass es ein sehr gelungenes Wochenende war. Vielen Dank an den Angelman-Verein, der dies unterstützt hat!

Fazit

Einfach mal aus dem Alltag flüchten und die Akkus wieder aufladen: dafür eignet sich so ein Wellness-Wochenende sehr gut. Hier kann man mal abschalten und seine Sorgen vergessen. Ein Wellness-Wochenende ist eine gute Möglichkeit von vielen, um sich eine kleine Auszeit-Oase zu schaffen.


Welche Möglichkeiten nutzt du, um mal kurzzeitig dem Alltag zu entfliehen? Ich freue mich über deine Meinung. Bitte hinterlasse doch unten dein Feedback als Kommentar. Vielen Dank!


 

Schicke diesen Beitrag auf Reisen, indem du ihn teilst:

Ein Gedanke zu “Mami-Auszeit beim Wellness

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.