Unsere Reiseapotheke und Reiseimpfungen

Was sah unsere Reiseapotheke aus?

Unsere Reiseapotheke war gut bestückt, da ich nach Möglichkeit für alles bestens eingerichtet sein wollte. Einen Besuch bei der Apotheke oder gar beim Arzt wollte ich unbedingt vermeiden.

Und somit hatten wir folgende Dinge dabei:

  • Mückenspray für die Tropen (absolut unverzichtbar!)
  • Wund-Desinfektionsspray
  • Kühl- und Schmerzgel bei Verstauchungen
  • Schmerztabletten
  • kühlendes Gel gegen Insektenstiche
  • Mittel gegen Magen- und Darmprobleme (Durchfall, Erbrechen, Verstopfung)
  • Mittel gegen Reisekrankheit
  • Pflaster (normale und wasserabweisende)
  • Blasenpflaster
  • Pinzette, Schere
  • Antibiotikum
  • Elektrolyte
  • Halsschmerztabletten
  • Tiger Balm (bei Erkältungsbeschwerden)
  • Entzündungshemmende Salbe
  • Nasenspray

Mit dieser Ausstattung sind wir ganz gut zurecht gekommen, zum Glück haben wir nicht alles benötigt. Das ein oder andere aber leider schon.

Diese Aufstellung beinhaltet lediglich die Dinge, für die wir uns entschieden haben und stellt keine allgemein gültige Empfehlung dar. Bitte besprecht euch im Zweifel mit eurem Arzt, um eine individuelle Reiseapotheke zusammenzustellen.

Reiseapotheke für Sri Lanka

Welche Reiseimpfungen sind wichtig?

Wer in die Tropen reisen will, sollte natürlich auch auf jeden Fall über entsprechende Reiseimpfungen nachdenken! Und das am Besten auch rechtzeitig, denn je nachdem, welche Schutzimpfungen man braucht, kann ein Impfplan durchaus mehrere Monate beanspruchen.

Wir haben uns an mehreren Stellen über nötige und sinnvolle Reiseimfpungen erkundigt:

  • bei unserer Krankenkasse, die eine Reiseschutzimpfberatung anbietet
  • bei der STIKO (Ständige Impfkommission)
  • beim örtlichen Gesundheitsamt
  • und natürlich bei unserem Haus- und Kinderarzt

Mit unserem Hausarzt und dem Kinderarzt haben wir uns dann letztendlich gemeinsam für folgende Schutzimpfungen entschieden:

  • Hepatitis A+B
  • Typhus
  • Tollwut

Möglich wäre noch eine Impfung gegen Japanische Enzephalitis gewesen, auf diese haben wir aber verzichtet. Und natürlich sollte man über die für Deutschland allgemein empfohlenen Standardimpfungen verfügen, wie z.B.:

  • Tetanus
  • Diphterie
  • Pertussis
  • Poliomyelitis
  • Mumps, Masern, Röteln

Die reisemedizinische Beratung ist immer individuell! Sie hängt nicht nur vom Reiseziel, sondern auch von der Reisedauer, Reiseart (z.B. Backpacker/Abenteurer), Alter sowie allgemeinem Gesundheitszustand des Reisenden ab! Daher bitte unbedingt einen individuellen Impfplan mit eurem Hausarzt erstellen!

Reiseapotheke für Sri Lanka

Wer trägt die Impfkosten?

Ihr solltet euch vorher bei eurer Krankenkasse erkundigen, ob und in welchem Umfang sie die Kosten für die Reiseimpfungen sowie die Impfberatung übernimmt. Denn dies zählt nicht zur gesetzlichen Leistung und es gibt da durchaus große Unterschiede zwischen den Kassen.

(Stand: August 2018)


Hat dir dieser Beitrag gefallen? Was gehört für dich unbedingt in eine Reiseapotheke? Ich freue mich über deine Meinung. Bitte hinterlasse doch unten dein Feedback als Kommentar. Vielen Dank!


Schicke diesen Beitrag auf Reisen, indem du ihn teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.