Wanderung durch den Nationalpark De Meinweg an der Dalheimer Mühle

Es ist mal wieder Zeit für eine Herbstwanderung. Dieses Mal geht es durch den niederländischen Nationalpark De Meinweg in der Provinz Limburg. Der Nationalpark liegt direkt an der Landesgrenze zu Deutschland und umfasst auch die Gemeinde Wegberg, von der aus wir starten werden. Unsere heutige Wanderroute führt uns durch eine abwechslungsreiche Landschaft aus Kiefernwäldern, Heiden, Bachtälern und einzelnen Heidemooren. Dabei wandeln wir auf Holzstegen, bewundern die Dalheimer Mühle, kommen am Eisernen Rhein vorbei und genießen einfach die wundervolle Natur.

Das Naturschutzgebiet Nationalpark De Meinweg

Der Nationalpark De Meinweg befindet sich in den Niederlanden in der Provinz Limburg. Er liegt direkt an der Landesgrenze zu Deutschland, östlich von Roermond und ist Teil des schönen Naturparks Maas-Schwalm-Nette. Aufgrund der räumlichen Nähe zu Deutschland eignet er sich hervorragend für einen Besuch. Ob nun auf der Suche nach Entspannung in der Natur oder als Vogelliebhaber auf der Suche nach seltenen Vogelarten: im Nationalpark De Meinweg wirst du fündig. Auch Kreuzottern soll es in diesem Naturschutzgebiet geben, doch uns sind keine über den Weg gekrochen. Dafür zieren sie aber das Logo des Nationalparks.

Wie gelange ich zum Nationalpark De Meinweg?

Anfahrt: Du erreichst den Nationalpark De Meinweg über die Autobahn A52 (Ausfahrt Niederkrüchten), dann der B221 folgen. Anschließend auf Roermonder Bahn und Waldweg fahren. Danach rechts auf Unter den Buchen und wieder rechts auf Mühlenstraße fahren.
Oder aber über die Autobahn A46 (Ausfahrt Hückelhoven-Ost), dann Richtung Hückelhoven bis zur B221 fahren. Danach der Dalheimer Straße folgen und links auf Hessenfeld biegen. Anschließend rechts auf Mühlenstraße fahren.
Parken: Direkt an der Dalheimer Mühle gibt es einen großen Parkplatz.
Adresse für Navigationsgeräte: Mühlenstraße 15, 41844 Wegberg

Beschreibung des Wanderweges

Unser circa 8,2 Kilometer lange Wanderweg verläuft überwiegend über Naturpfade durch Kiefernwäldern und durch Bruchlandschaften. Mit seinen rund 70 Höhenmetern stellt der Wanderweg keine besondere Schwierigkeit dar. Besondere technische oder körperliche Anforderungen bestehen nicht. Für eine Pause zwischendurch stehen dir Bänke und Rasthütten zur Verfügung. Zumindest zu dieser Jahreszeit sind die Wanderwege nicht überlaufen, wir begegnen nur sehr wenigen anderen Wanderern.

Info
Länge: Unser Rundweg durch den Nationalpark De Meinweg ist ungefähr 8,2 km lang und dauert etwa 2 Stunden. 
Höhenmeter: Der Weg besitzt circa 70 Höhenmeter.
Schwierigkeitsgrad: einfach
Parken: Dalheimer Mühle, Wegberg

Alle Details zu unserer Wanderung kannst du dir auf www.komoot.de ansehen und herunterladen.

Diese Highlights erwarten dich auf dem Rundweg

Startpunkt: die Dalheimer Mühle

Wir starten an der Dalheimer Mühle in Wegberg. Die Wassermühle, die 1231 erstmalig urkundlich erwähnt wird, liegt noch knapp auf deutscher Seite. Sie beherbergt heute ein Ausflugslokal. Du findest an der Mühle einen großen Parkplatz. In unmittelbarer Nähe liegt ruhig der Mühlenweiher. Wir lassen die Dalheimer Mühle vorerst links liegen und überqueren eine kleine Brücke. Anschließend laufen wir über einen kurzen Holzsteg hinein in den dichten Wald. Dieser befindet sich bereits auf der niederländischen Seite.

Dalheimer Mühle
Dalheimer Mühle

Auf Holzstegen durch das Moor

Nach kurzer Zeit durchqueren wir ein Moorgebiet. Da es hier recht sumpfig ist, verläuft auch hier ein langer Holzsteg. Er schlängelt sich durch die Bäume hindurch. Rechts und links verlaufen kleine Bachläufe und es wächst hoch der Schilf am Rande des Weges. Für Kinder sicherlich ein aufregendes Abenteuer. Für uns Erwachsene einfach nur ein idyllisches Naturschauspiel.

Anschließend laufen wir auf dem weichen Waldboden weiter. Da es in den letzten Tagen geregnet hat, ist zwar alles noch recht feucht, aber ganz gut zu gehen. Es geht auf und ab mit uns, mal auf schmäleren Wegen, mal auf breiten. Unseren Weg ziert meterhoher Farn und wir finden eine Menge roter Fliegenpilze. Sie sind zahlreich am Wegesrand versammelt und wirken wie bunte Farbtupfer im herbstlich braunen Unterholz. Das von den Bäumen herabgefallene bunte Laub raschelt unter unseren Füßen. Und so bekommen wir unseren Kopf recht schnell frei vom Alltagsgeschehen und genießen die Bewegung an der frischen Luft.

Nationalpark De Meinweg
Auf Holzstegen durch das Moor

Wenn du möchtest, kannst du einen kleinen Abstecher zur Vlodorp Station unternehmen. An diesem alten Bahnhof passierte früher die Eisenbahnverbindung von Antwerpen nach Duisburg (der sogenannte ‚Eiserner Rhein‘), die jedoch stillgelegt wurde. Das deutsche Gegenstück dazu ist übrigens der Bahnhof Dalheim. Uns jedoch zieht es weiter durch den schönen Wald. Wir müssen aufpassen, dass wir die richtige Richtung einschlagen, denn es gibt immer wieder zahlreiche Abzweigungen.

Durch offenes Heidegebiet

Schließlich erreichen wir das Heidegebiet: Heide, so weit das Auge reicht. Zur Blütezeit muss es hier sicherlich wunderschön aussehen. Jetzt im Herbst kann man die Farben nur erahnen. Dennoch ist es nach dem vielen dichten Wald eine angenehme Abwechslung, den Blick in die Weite schweifen lassen zu können. Der Weg ist hier recht sandig und sehr angenehm zu laufen.

Heidegebiet Meinweg
Heide, soweit das Auge sieht
Naturpark De Meinweg
Offene Heidelandschaft

Hinter der Heide taucht der Wanderweg wieder in den endlos erscheinenden Wald ein. An einer kleinen Schutzhütte, legen wir eine Mittagspause mit heißem Kaffee und Fingerfood ein. Obwohl der Himmel heute sehr bewölkt ist, ist uns trotzdem durch die viele Bewegung warm genug.

Ehemaliges Kloster Kolleg St. Ludwig

Nach der Stärkung geht es dann auch schon weiter. Dabei wechseln sich nun Wald und Passagen auf offenerem Gelände ab. Nachdem wir an einer Wiese entlang gewandert sind, kommen wir inmitten des Waldes an einem großen Grundstück vorbei. Dort stand einst das 1905 errichtete ehemalige Kloster Kolleg St. Ludwig. Es diente bis 1979 als Kloster und Knabeninternat. Heute gehört das Anwesen der Maharishi European Research University (MERU), das das ehemalige Kolleg 2015 abriss und ein neues Gebäude errichtete.

Endspurt auf deutschem Boden

Wir wenden uns vom Institut ab und schreiten durch eine lange Allee. Am Ende der Allee überqueren wir die Grenze zwischen Deutschland und den Niederlanden. Hier lädt eine Bank zu einer kleinen Rast ein. Doch für uns geht es weiter durch den herbstlich gefärbten Wald. Von nun an also wieder auf deutscher Seite. Wir kommen abermals an der stillgelegten Bahntrasse „Eiserner Rhein“ vorbei. Der ehemalige Dalheimer Bahnhof befindet sich übrigens ganz in der Nähe, falls du ihn besichtigen möchtest. Folge dafür einfach der Straße weiter. Vor der Bahnunterführung, die wir jetzt passieren werden, gibt es auch einen kleinen Parkplatz, allerdings ist dieser recht schnell belegt.

Tipp
Kleiner Parkplatz: Am Deutschen Eck 1, 41844 Wegberg

Grenzübergang D-NL
Grenzübergang

Wir befinden uns nun im Endspurt. Das letzte Stück führt noch einmal durch den Wald, vorbei an den Mühlenweiher und erreicht schließlich wieder die Dalheimer Mühle. Deren Mühlrad sehen wir schon von weitem zwischen den Bäumen aufblitzen. Am Ende lohnt sich eine Einkehr draußen im Biergarten dieses Ausflugslokals mit Blick auf den Weiher. Wir nutzen jedenfalls diese Gelegenheit, unsere Wanderung mit einem heißen Kaffee zu beenden. Wer mag, kann hier auch etwas gegen seinen Hunger tun.

Fazit zur Wanderung im Nationalpark De Meinweg

Trotz des recht trüben Wetters ist dies eine herrliche und vor allem abwechslungsreiche Wanderung gewesen. Der Nationalpark De Meinweg bietet eine sehr gute Erholung vom Alltag. In dem großen Areal dieses Naturschutzgebietes gibt es zahlreiche Wanderwege, so dass du deine Routen nach Belieben variieren kannst. Du siehst also, du kannst immer wieder hierher kommen und stundenlang durch den Nationalpark De Meinweg wandern.

Wenn du mehr über die Natur- und Kulturgeschichte dieses Gebietes erfahren möchtest, dann statte doch dem Besucherzentrum des Nationalparks einen Besuch ab. Es befindet sich zusammen mit der Brasserie de Boshut in Herkenbosch auf niederländischem Terrain.

Besucherzentrum De Meinweg
Meinweg 2, NL-6075 NA Herkenbosch
www.deboshut.nl

Öffnungszeiten:
Täglich ab 10:00 Uhr geöffnet

Wanderweg Nationalpark De Meinweg
Abwechslungsreiche Wanderung

(Erwandert im Oktober 2020)

Weitere Ausflugsmöglichkeiten in der Umgebung

  • Volksgarten-Bungtwald-Elschenbruch: Unternimm doch mal eine Wanderung durch das Naturschutzgebiet Volksgarten-Bungtwald-Elschenbruch in Mönchengladbach. Mit seinem großen Spielplatz und den breiten Wegen ist es auch für Familien prima geeignet.
  • Galgenvenn: Du suchst nach weiteren Wanderrouten im Naturpark Maas-Schwalm-Nette? Wie wäre es mit dem Premium-Wanderweg Galgenvenn mit anschließendem Besuch der Sequoiafarm?
  • Birgeler Urwald: Oder begebe dich in den Urwald. In Wassenberg verläuft der spannende Premium-Wanderweg Birgeler Urwald.
  • Wassenburg: Statte dem Ort Wassenberg einen Besuch ab und entdecke bei einem historischen Altstadtrundgang die Burganlage samt Stadtmauer.
  • Roermond: Wie wäre es mit einem Ausflug in das niederländische Roermond? Die Bischofsstadt hat so viel mehr zu bieten als nur ein Outlet-Center.
  • Brüggen: Besuche den Ort Brüggen und bewundere nicht nur den reizenden Innenstadtkern, sondern auch die Burg, das Kreuzherrenkloster oder das Schloss Dilborn. In der Burg Brüggen ist zudem ein Jagd- und Naturkundemuseum untergebracht.

Wie hat dir diese Wanderung durch den Nationalpark De Meinweg gefallen? Warst du auch bereits in dieser Gegend unterwegs? Welche weiteren Wanderrouten kannst du im Naturpark Maas-Schwalm-Nette empfehlen? Ich freue mich über dein Feedback. Hinterlasse doch bitte unten deinen Kommentar. Vielen Dank.

Das könnte dich auch interessieren:

Im Naturschutzgebiet Neandertal bei Mettmann kannst du ebenfalls wunderschöne Wanderungen unternehmen. Bei einem Rundgang um das Eiszeitliche Wildgehege Neandertal werden dir außerdem nachgezüchtete Auerochsen, Tarpan-Pferde und Wisente begegnen. Ein abenteuerliches Erlebnis nicht nur für Kinder.

Kennst du schon den Bergbauwanderweg Muttental? Hier kannst du auf den Spuren des Bergbaus im Ruhrgebiet wandern und dabei zahlreiche stillgelegte Stollen entdecken.

Weitere Spuren des Bergbaus kannst du bei einer Wanderung von Halde zu Halde entdecken. Als besonderes Highlight wartet dann das Tetraeder in Bottrop auf dich.

Du liebst mittelalterliche Fachwerkhäuser? Dann besuche doch die mittelalterliche Bier- und Hopfenstadt Spalt in Franken. Mit ihren denkmalgeschützten Hopfenhäusern im idyllischen Fränkischen Rezattal eignet sich die Stadt als abwechslungsreiches Ausflugsziel.

Entdecke bei einem Stadtrundgang die geschichtlichen Sehenswürdigkeiten von Neuss am Rhein. Sie ist eine der ältesten Städte Deutschlands und für ihr großes Schützenfest über die Stadtgrenzen hinaus sehr bekannt.


Du möchtest zukünftig keinen Beitrag mehr verpassen? Dann abonniere den Blog und du wirst per E-Mail benachrichtigt, sobald ein neuer Beitrag online ist!

 

Loading


Die Wanderung im Nationalpark de Meinweg auf Pinterest merken:

Auf Pinterest merken
Auf Pinterest merken

Schicke diesen Beitrag auf Reisen, indem du ihn teilst:

4 Gedanken zu “Wanderung durch den Nationalpark De Meinweg an der Dalheimer Mühle

  1. Liebe Annette,
    Moor und weicher Waldboden klingt sehr gut! Das würde mir für eine Wanderung auch sehr gut gefallen. Zumal es auch eine leichte Wanderung für Anfänger ist. Vielleicht geht da auch mein Mann mit.

    Herzliche Grüße
    Renate

    1. Liebe Renate,
      freut mich, dass dir die Wanderung gefällt. Ich wünsche euch schon jetzt viel Spaß beim Erwandern.
      Liebe Grüße
      Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.