Strandspaziergang in Passikudah

Zuletzt aktualisiert am

Fischerboote in Sri Lanka

Da steht eine Kuh am Strand

Von unserem Strandabschnitt aus haben wir einen Strandspaziergang unternommen. Bei den vielen Köstlichkeiten brauchten wir ja mal ein bisschen Bewegung.

Nicht schlecht gestaunt haben wir, als plötzlich eine Kuh am Strand stand. Wobei uns dieser Anblick eigentlich nicht mehr wundern sollte. Denn wir haben auch schon Elefanten am Straßenrand spazieren sehen. Freilaufende Tiere, welcher Art auch immer, sind in Sri Lanka vollkommen normal.

Kuh am Strand
Sie hat die Ruhe weg

Es gibt also auch belebtere Strandabschnitte

Als wir an einem öffentlichen Strandabschnitt vorbeikamen, herrschte jede Menge Trubel. Sämtliche Familien aus dem Ort waren hier mit ihren Kindern beim Baden. Das Wasser war voller Menschen. Die Badeaufsicht hat hier die Polizei geführt. Das war ein wenig bizarr.

Viele Boote im Wasser unterwegs
Viele Boote im Wasser unterwegs

Danach wurde der Strand wieder leerer. Gefunden haben wir dort eine Menge Korallen, die von dem vorliegenden Riff stammten und angespült wurden.

Bis zum Sonnenuntergang

Auf dem Rückweg ging dann die Sonne bereits wieder unter. Der Sonnenuntergang findet in Sri Lanka immer pünktlich um halb sieben statt und vollzieht sich ziemlich zügig. Lange Tage wie in Deutschland, an denen es bis spät abends hell bleibt, gibt es hier nicht. Die Tage sind das ganze Jahr über gleich lang.

Sonnenuntergang in Sri Lanka
Sonnenuntergang in Sri Lanka

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Ich freue mich über deine Meinung. Bitte hinterlasse doch unten dein Feedback als Kommentar. Vielen Dank!


Schicke diesen Beitrag auf Reisen, indem du ihn teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.