Mein Gardasee-Fazit

Mein Gardasee-Fazit

Hier kommt mein Gardasee-Fazit: Ich bin positiv überrascht, wie viel Abwechslung der Gardasee bietet. Berge, Wasser, historische Städte, Kultur… für jeden ist etwas dabei. Das sonnige Wetter und die wundervolle Vegetation locken zu Recht jährlich zahlreiche Urlauber an. Ich möchte euch mal einige Aktivitäten aufzählen, die ihr während eures Aufenthaltes hier tun könnt:

Radfahren

Der Gardasee ist bei Fahrradfahrern sehr beliebt und ihr werdet ihnen überall begegnen. Sie sind als Rennradfahrer auf den Straßen unterwegs, als Mountain-Biker in den Bergen oder ihr seht Familien beim normalen Fahrradausflug in den Tälern. Da man erkannt hat, dass das Fahrradfahren hier so beliebt ist, arbeitet man bereits an einem Radweg rund um den Gardasee. Wer keine Räder mit zum Gardasee bringt, kann sich in vielen Geschäften eines leihen. Außerdem könnt ihr euch gerade im Norden des Gardasees in den Sportgeschäften mit Fahrradkleidung sowie Zubehör eindecken.

Wassersport

Wassersportler am Gardasee

Besonders im Norden sind aufgrund der starken Winde die Surfer und Segler unterwegs. Anfänger können sich bei einer der zahlreichen Surfschulen anmelden. Aber auch Stand-Up-Paddeln ist an vielen Orten des Gardasees möglich. Das benötigte Zubehör läßt sich immer ausleihen. Außerdem kann man sich vielerorts ein Motorboot ausleihen und damit auf dem See rumfahren. An einigen Stellen am See ist übrigens Klippenspringen möglich. Aber das überlasse ich lieber den Mutigen.

Badeurlaub

Der große See lädt natürlich zu einem Badeurlaub ein. Schwimmen, planschen oder sich auf der Luftmatratze treiben lassen, das ist bei vielen Urlaubern beliebt und an vielen Stränden und Buchten möglich. Bedenkt aber, dass es sich um Kiesstrände handelt und packt daher am besten Aquaschuhe ein, wenn ihr empfindlich seid.

Klettern

Die Berge rings um den Gardasee laden geradezu dazu ein, erklommen zu werden. Und so ist hier sowohl Freeclimbing möglich, als auch einen Klettersteig zu bewältigen. Einmal im Jahr findet in Arco der Rock Master statt, an dem Kletterer aus aller Welt teilnehmen.

Wandern

Wandern am Gardasee

Es gibt am Gardasee unzählige Wanderwege durch landschaftlich wunderschöne Gegenden. Gutes Schuhwerk sollte dabei stets euer Begleiter sein, denn es kann manchmal ziemlich geröllig und rutschig sein. Bei den meisten Wanderrouten werdet ihr mit einem atemberaubendem Ausblick belohnt. Wem das Wandern in den Bergen zu anstrengend ist, der kann sehr schöne und ausgedehnte Spaziergänge durch die Täler oder an den Strandpromenaden entlang unternehmen.

Kultur

In jedem Ort wird ein Stück Geschichte geschrieben, sei es aus der Römerzeit oder spätestens aus dem Mittelalter. Und so findet ihr in fast jedem Ort ein Museum zu den unterschiedlichsten Themen oder gar archäologische Funde. Manchmal könnt ihr eine Burg oder eine Festung besichtigen. Eine alte Kirche oder Kapelle ist aber auf alle Fälle immer vorhanden.

Stadtbesichtigungen

Stadtbesichtigungen am Gardasee

Die Ortschaften rund um den Gardasee haben alle eins gemeinsam: Sie sind einen Besuch wert und sollten besichtigt werden. Bei einem Spaziergang durch die verwinkelten engen Gassen gibt es immer etwas Schönes zu entdecken. Lasst euch einfach treiben und bewundert die Architektur.

Schiff-Fahrten

Auf dem Gardasee fahren Linienschiffe und sogar ein Fährboot, mit denen ihr von einem Ort zum nächsten kommt. Erkundigt euch vorher über den Fahrplan, es hängt an jedem angesteuerten Hafen einer aus. Und dann genießt einfach die Überfahrt auf dem See. Vom Wasser aus erhaltet ihr auch einen ganz anderen Anblick von den Städten.

Essen

Ihr bekommt hier natürlich die genießerische Küche Italiens angeboten. Doch diese ist besonders im Norden vom Gardasee auch leicht von der österreichischen Küche geprägt. Somit ergeben sich manchmal interessante Speisen-Kombinationen. Ganz zu schweigen von den köstlichen Nachspeisen und selbstverständlich dürft ihr das Gelato nicht verpassen.

Tipp:
In der Hauptsaison besuchen sehr viele Urlauber den Gardasee. Und diese haben abends Hunger. Daher ist in den Restaurants zu den Stoßzeiten mit erheblichen Wartezeiten zu rechnen. Nicht selten stehen lange Warteschlangen vor den Restaurants. Um dies zu vermeiden, empfiehlt es sich, einen Tisch zu reservieren. Meist reicht es aus, einige Stunden vorher im Restaurant eurer Wahl Bescheid zu geben.

Abendstimmung am Gardasee

Gardasee-Fazit

Und somit komme ich eindeutig auf ein positives Gardasee-Fazit. Der Gardasee bietet Urlaubern die Möglichkeit, sich auf unterschiedlichste Art und Weise körperlich zu betätigen. Ebenso lässt es sich am Lago aber auch einfach herrlich entspannen. Dazu kommt das italienische Flair und die vielen schönen Altstädte mit ihren kleinen verwinkelten Gassen, die einen Besuch wert sind. Dass der Gardasee bei sehr vielen deutschen Urlaubern beliebt ist, kann ich gut sehr nachvollziehen.

Hier geht es zur offiziellen Seite des Fremdenverkehrsamts Lago di Garda: www.visitgarda.com

(Stand: August 2019)


Was findest du am Gardasee so besonders? Welche Aktivitäten unternimmst du hier gerne? Ich freue mich über deine Meinung. Bitte hinterlasse dein Feedback unten als Kommentar. Vielen Dank.


Schicke diesen Beitrag auf Reisen, indem du ihn teilst:

2 Gedanken zu “Mein Gardasee-Fazit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.