Ausflugsziel NRW: Naturschutzgebiet Volksgarten-Bungtwald-Elschenbruch

Nach den vielen grauen Tagen wird es mal wieder Zeit, eine Wanderung zu unternehmen. Darum nutzen wir das trockene Wetter an diesem zwar recht kühlen, jedoch sonnigen Sonntag im Januar. Diesmal begeben wir uns nach Mönchengladbach ins Naturschutzgebiet Volksgarten-Bungtwald-Elschenbruch. Dort werden wir eine ausgiebige Runde drehen, durch den Bruchwald wandern, an einem Wasserschloss vorbeiziehen und einfach nur die Natur genießen.

Naturschutzgebiet Volksgarten-Bungtwald-Elschenbruch

Das Naturschutzgebiet Volksgarten-Bungtwald-Elschenbruch befindet sich in Mönchengladbach-Bungt in NRW. Es liegt zwischen Schloss Rheydt, dem Volksbad und endet beim Volksgarten. Es handelt sich um ein Auen- und Feuchtgebiet, durch das sich idyllisch der renaturierte Bungtbach schlängelt.

Seit 1962 steht das Gebiet unter Naturschutz. Zahlreiche Vogelarten leben und nisten in diesem Gebiet. Aber auch Rehe, Hasen, Iltis, Wiesel und andere Tiere haben in diesem Naturschutzgebiet ihr Zuhause. Daher sind die Wege nicht zu verlassen und die Hunde an der Leine zu führen. Leider halten sich nicht alle Hundebesitzer daran.

Naturschutzgebiet Volksgarten-Bungtwald-Elschenbruch
Wandern im Naturschutzgebiet

Anfahrt und Parken

Das Naturschutzgebiet Volksgarten-Bungtwald-Elschenbruch erreichst du am besten über die Autobahn A52 (Ausfahrt Mönchengladbach Nord), dann Kaldenkirchener Straße folgen und bis Carl-Diem-Straße fahren.
Oder über die Autobahn A61 (Ausfahrt Mönchengladbach-Nordpark), dann der B230 folgen und bis Carl-Diem-Straße fahren.

Du hast mehrere Parkmöglichkeiten zur Auswahl:

  • Wir haben unser Auto am Minigolfplatz abgestellt, Carl-Diem-Straße 55-45, Mönchengladbach,
  • Nur 350 Meter entfernt befindet sich der Parkplatz am Volksgartenweiher, Carl-Diem-Straße 7, Mönchengladbach.
  • Oder du parkst am Volksbad auf dem Parkplatz Vorwärmer und startest einfach von da aus die Wanderroute.

Beschreibung des Wanderweges

Die Wege in dem Naturschutzgebiet sind recht breit und bis auf wenige Ausnahmen auch gut befestigt. An manchen Stellen ist der Waldweg zu dieser Jahreszeit etwas matschiger, aber noch moderat und daher gut begehbar. Im Großen und Ganzen laufen wir eine große „8“ durch das Naturschutzgebiet Volksgarten-Bungtwald-Elschenbruch. Unsere Wanderroute führt uns dabei meistens durch den Wald sowie Bruchlandschaften, aber auch an Feldern und an der Parkanlage von Schloss Rheydt vorbei. Zwischendurch müssen wir eine Straße überqueren, die aber an einem Sonntag kaum befahren ist.

Der Bungtwald und der dazugehörige Volksgarten sind sehr familientauglich, da keine besonderen technischen oder körperlichen Anforderungen bestehen. Es gibt zwischendurch immer wieder Sitzgelegenheiten und auch einen Unterstand.

Info
Länge: Unser Rundweg durch das Naturschutzgebiet Volksgarten-Bungtwald-Elschenbruch ist ungefähr 7 km lang und dauert etwa 1,5 Stunden.
Schwierigkeit: leicht, keine besonderen Anforderungen

Alle Details zu unserer Wanderung kannst du dir auf www.komoot.de anschauen.

Highlights bei der Wanderung im Naturschutzgebiet

Wir starten an dem Minigolfplatz, der direkt am Bungtwald liegt. Bei morgendlichen Temperaturen von nur zwei Grad tragen die Pfützen auf dem Weg eine leichte Eisschicht. Der Waldweg, der zu dieser Jahreszeit normalerweise matschig wäre, ist daher festgefroren. Und so sinken wir zum Glück nicht knöcheltief im Matsch ein. Stattdessen klirrt bei jedem Tritt die zarte Eisschicht unter unseren Füßen.

Eine vermisste Person im Bruch?

Am Wegesrand entdecke ich einen einsamen herrenlosen Schuh. Muss ich mir jetzt etwa Sorgen machen? Werden wir in der Bruchlandschaft vielleicht auf eine Leiche stoßen? Spoiler: Falls es eine Leiche gibt, so ist sie sehr gut versteckt. Wir können jedenfalls kein Verbrechen ausfindig machen. Somit bleibt es ein gut behütetes Geheimnis, wie dieser Schuh hierhin gelang. Ich werde aber mal die Augen weiter offenhalten, vielleicht kommt mir ja ein Wanderer mit nur einem Schuh humpelnd entgegen.

Verlorener Schuh
Wer hat denn hier wohl seinen Schuh verloren?

Und so durchqueren wir dann den Bruchwald, durch den sich der renaturierte Bungtbach schlängelt. In dieser Bruchlandschaft steht zwischen den Bäumen ganz schön viel Wasser.

HÄTTEST DU ES GEWUSST?
Das Wort ‚Bruch‘ steht für ‚Feuchtgebiet‘ und wird in dieser Region häufig als ‚Broich‘ (ausgesprochen: brooch) bezeichnet. Daher gibt es viele Orte, die die Endung -broich in ihrem Ortsnamen tragen. So zum Beispiel auch die an Bungt grenzende Nachbarstadt Korschenbroich.

Schloss Rheydt

Wir kommen an einer Pferdekoppel vorbei, auf der drei Pferde gut eingehüllt ihren Sonntag genießen. Der Wanderweg ist jetzt ziemlich breit und führt schnurgeradeaus, bis wir Schloss Rheydt erreichen. Diese Renaissance-Wasserschlossanlage aus dem 16. Jahrhundert ist sehr sehenswert. Sie besitzt eine Wallanlage mit Torburg, Bastionen, Kasematten, eine Vorburg und das Haupthaus mit Loggia. Seit 1922 beherbergt es das Städtische Museum.

Schloss Rheydt
Schloss Rheydt

Städtisches Museum Schloss Rheydt
Schlossstr. 508, 41238 Mönchengladbach
Di – Fr 11 – 17  Uhr, Sa – So 11 – 18 Uhr
www.schlossrheydt.de

Wir werfen nur einen sehnsüchtigen Blick über den Wallgraben hinweg auf Schloss Rheydt und wandern weiter. Nun geht es ein Stück an der Niers entlang, bevor wir links abbiegen und an einem Wiesenbereich vorbeikommen. An den Bäumen hängen eine Menge Misteln.

Vorboten des Frühlings und Greifvögel

Wir genießen die wärmenden Strahlen der Sonne, die heute zum Vorschein kommt. Sogar ein paar Frühlingsboten können wir bereits entdecken: Die Erlen tragen schon Blüten, die wie kleine grüne Raupen von den Ästen herabbaumeln.

Gut gelaunt erreichen wir einen Unterstand mit Sitzgelegenheit, an dem sich gerade ein älterer Herr ausruht. Wir entdecken derweil schon von weitem einen großen Vogel auf einem der Bäume sitzen. Noch können wir nicht genau unterscheiden, ob es sich dabei um eine Eule oder einen anderen Greifvogel handelt. Beim Näherkommen erkennen wir schließlich, dass es ein Habicht ist, der dort oben majestätisch thront. Doch bevor mein Mann die Kamera rechtzeitig zücken kann, breitet der Habicht schon seine Flügel aus und ist in einem rasanten Tempo durch die Bäume davon geflogen. Pech gehabt, vielleicht beim nächsten Mal.

Bungtwald Unterstand
Eine Rast im Unterstand einlegen

Historisches Volksbad

Als nächstes kommen wir an einem See vorbei, in dem zur Unterstützung der Belüftung ein Springbrunnen installiert wurde. Hier gab es wohl auch mal einen Rastplatz, jedoch ist dieser mittlerweile komplett abmontiert. Stattdessen finden sich nur tiefe Reifenspuren von Baggern. Vielleicht wird der Platz umgestaltet, doch das können wir nicht erkennen. Ganz in der Nähe befindet sich übrigens der Parkplatz Vorwärmer, an dem du auch parken und von hier aus die Wanderroute starten kannst. Im Anschluss folgt das unter Denkmalschutz stehende Volksbad aus den 1920ern. Dieses Freibad besitzt neben dem 50-m-Sportbecken noch ein Sprungbecken sowie eine Wasserrutsche und Liegeplätze.

Wir kreuzen jetzt unseren „Achter-Weg“, überqueren nach einer Weile eine Brücke, an denen Liebesschlösser hängen und passieren einen weiteren See. Dieser wird nicht belüftet und verbreitet daher einen leicht dezenten Geruch.

Geschenkter Volksgarten

Schließlich erreichen wir den Volksgarten mit seinem schönen Weiher, auf dem Enten und Wildgänse schwimmen. Besonders sehenswert ist die Vogelbrücke, eine historische Jugendstilbrücke, die über den Weiher auf eine Insel führt. Die Brücke ist jedoch aus Naturschutzgründen seit einigen Jahren gesperrt. Wir können eine einsame verlassene Bank auf der Insel entdecken, die allmählich von den Pflanzen zugewuchert wird.

Der Volksgarten besitzt auch einen großen Spielplatz mit vielen schönen Spielgeräten, der von den Kindern gerne angenommen wird. Hier am Spielplatz steht auch ein Gedenkstein für den Unternehmer Peter Krall, der Ende des 19. Jahrhunderts den Mönchengladbacher Bürgern diesen Volksgarten stiftete.

Vogelbrücke im Volksgarten
Leider ist die Vogelbrücke gesperrt

Nun laufen wir noch ein Stück durch den Volksgarten, anschließend wieder durch den Wald und direkt auf ein Kur- und Gästehaus zu. Dort müssen wir ein kleines Stück an der Straße entlang marschieren, bevor wir links wieder in den Wald eintauchen dürfen. Nach ein paar Metern gelangen wir schließlich zurück auf unseren Anfangsweg. Wir kommen noch einmal an dem Minigolfplatz vorbei und gelangen schließlich wieder zu unserem Auto.

Mein Fazit zu dieser Wanderung

Für Naturliebhaber bietet das Naturschutzgebiet Volksgarten-Bungtwald-Elschenbruch mit seinen schottrigen Waldwegen eine erholsame Auszeit.

Den Bungtwald durchlaufen viele Wege, so dass Spaziergänger ihre Wanderrouten vielfältig variieren können. Der Volksgarten ist besonders bei Familien sehr beliebt, da die Kleinen hier zum einen Enten und Gänse besichtigen können und sich zum anderen auf dem Spielplatz austoben können.

Wer möchte, kann vor oder nach der Wanderung noch einkehren: Im Volksgarten gibt es ein Restaurant mit Blick auf den Volksgartenweiher.

Alle Details zu unserer Wanderung kannst du dir auf www.komoot.de anschauen.

Wandern im Bungtwald
Es gibt verschiedene Wanderwege

Ausflugsziele in der Umgebung

  • Besichtige das Wasserschloss Schloss Rheydt bei einem Museumsbesuch. Zu sehen gibt es unter anderem Kunst und Kunsthandwerk der Renaissance und des Barock, die Bau- und Nutzungsgeschichte des Schlosses und die Stadtgeschichte der Textilstadt Mönchengladbach.
  • Das bedeutende Wasserschloss Schloss Dyck in Jüchen ist nicht nur hübsch anzusehen, sondern es ist auch ein Zen­trum für Gar­ten­kunst und Land­schafts­kul­tur.
  • Nur 3 km entfernt liegt der Bunte Garten, der zusammen mit dem Kaiserpark und dem Botanischen Garten ein sehr beliebter Park ist. Er stellt daher ebenfalls ein sehr schönes Ausflugsziel dar.
  • Unternehme doch eine Wanderung rund um Alt-Kaster bis zum Kasterer See. Sei dabei auf den Spuren des Werwolfs und ehemaliger Ortschaften, die dem Tagebau Garzweiler weichen mussten.
  • Oder begebe dich in den Urwald. In Wassenberg verläuft der Premium-Wanderweg Birgeler Urwald.
  • Im benachbarten Rhein-Kreis-Neuss gibt es ebenfalls viele Ausflugsmöglichkeiten, zum Beispiel die Skihalle in Grefrath oder die mittelalterliche Zollfeste Zons.

(Erlebt im Januar 2021)


Wie hat dir das Naturschutzgebiet Volksgarten-Bungtwald-Elschenbruch gefallen? Welchen weiteren Wanderweg kannst du in der Nähe empfehlen? Ich freue mich auf deine Meinung. Bitte hinterlasse doch dein Feedback unten als Kommentar. Vielen Dank.

Du suchst weitere schöne Ausflugsziele in NRW? Wie wäre es mit dem märchenhaften Schloss Drachenburg in Königswinter im Siebengebirge?
Sehr empfehlenswert ist auch eine Wanderung durch den Nationalpark De Meinweg sowie um das Eiszeitliche Wildgehege Neandertal.
Kennst du schon den Rundwanderweg Eignerbach rund um den Kalksteinbruch in Velbert?


Du möchtest zukünftig keinen Beitrag mehr verpassen? Dann abonniere den Blog und du wirst per E-Mail benachrichtigt, sobald ein neuer Beitrag online ist!

 



Auf Pinterest merken:

Auf Pinterest merken
Auf Pinterest merken
Schicke diesen Beitrag auf Reisen, indem du ihn teilst:

4 Gedanken zu “Ausflugsziel NRW: Naturschutzgebiet Volksgarten-Bungtwald-Elschenbruch

    1. Mönchengladbach hat ja noch weitere schöne Ausflugsziele und Naturschutzgebiete, die eine Flucht ins Grüne ermöglichen.
      Viele Grüße
      Annette

  1. Hallo Annette,
    Sehr schön und unterhaltsam geschrieben, zu meinen Düsseldorfer Zeiten war ich noch nicht so aktiv im wandern und von daher kannte ich das nicht. Danke auch für die Erklärung zu Broich, hatte ich nicht gewusst.
    Lg Jürgen

    1. Hallo Jürgen,
      freut mich, dass dir mein Ausflugstipp gefällt. Wir haben das intensive Wandern auch erst jetzt so richtig für uns entdeckt.
      Viele Grüße
      Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.