12 von 12 im Mai 2021 – Frühlingsstimmung

Es ist wieder soweit: Zeit für 12 von 12 im Mai 2021. Wie an jedem 12. des Monats halte ich auch heute wieder meinen Tag in 12 Bildern für dich fest. Die Idee stammt von Caro von Draußen nur Kännchen, die dieses Projekt betreut und auch sämtliche Blogbeiträge dazu sammelt.

Frühlingshaft kommen hier also nun meine 12 von 12 im Mai 2021:

Meine 12 von 12 im Mai 2021

#1Die Jugend schläft noch

12-von-12-im-mai-2021
Psst… die Jugend schläft noch

Der Wecker klingelt wie jeden Tag ohne Gnade, heute allerdings nur für mich. Denn unsere Tochter schläft noch den Schlaf der „Nicht-Schulgänger“. Die schriftlichen Abiturklausuren liegen hinter ihr und so genießt sie die Freiheit, sich morgens noch einmal umzudrehen. Dann will ich sie mal in Ruhe lassen.

#2 Solo-Frühstück

Solo-Frühstück
Bleiben also nur meine Kaffeetasse und ich.

Da mein Mann nach über einem Jahr mal wieder geschäftlich unterwegs ist, sitze ich also heute Morgen alleine am Frühstückstisch. Na ja, gibt Schlimmeres. So kann ich bei meinem Solo-Frühstück einfach meinen eigenen Gedanken nachhängen und die Ruhe vor dem „Arbeitssturm“ genießen.

#3 Morgen ist Vatertag

Vatertagsgruß
Beim Blick auf die Muttertagskarte muss ich an den kommenden Vatertag denken.

Beim Gang zum Kühlschrank fällt mein Blick auf die selbstgebastelte Karte, die ich zum Muttertag erhalten habe und die nun an der Kühlschranktür hängt. Dabei fällt mir ein, dass ja morgen Vatertag ist.

Seit rund 100 Jahren feiern die Herren ihren Brauchtumstag, meist feucht fröhlich. Ganze Horden an Vätern und auch Nicht-Vätern raffen sich zusammen, um gemeinsam durch die Lande zu ziehen und teilweise exzessiv zu feiern. Begonnen hat das ganze Ende des 19. Jahrhunderts in Berlin, initiiert von Brauereiunternehmen, um ihren Bierabsatz zu fördern. Hah, und da beschweren sich die Männer darüber, dass der Valentinstag eine rein kommerzielle Erfindung wäre?!?

Doch eigentlich wird ja morgen ein religiöses Fest begangen: nämlich Christi Himmelfahrt, das immer am 40. Tag der Osterzeit gefeiert wird.

HÄTTEST DU ES GEWUSST?
Christi Himmelfahrt ist in Deutschland seit 1934 ein gesetzlicher Feiertag.

Welches Fest man auch immer morgen anstrebt, es wird in Zeiten von Corona sicherlich nicht so stattfinden können, wie man es gewohnt ist. Die Herren werden nicht mit ihrem Bollerwagen durch die Gegend ziehen können. Und wer weiß, ob die traditionellen Bittprozessionen überall wie üblich stattfinden werden.

#4 Frühlingsstimmung im Garten

Flieder
Der Flieder blüht gerade wunderschön

Ein Blick aus dem Fenster verrät mir, dass die Sonne es geschafft hat, mal zwischen den Wolken hervor zu lauern. Nach den vielen regnerischen Momenten der letzten Tage ist das eine wirklich willkommene Abwechslung. Gepaart mit den wundervollen Blüten, die sich gerade in unserem Garten entfalten, kommt endlich wieder richtige Frühlingsstimmung auf. Da möchte ich dich doch mit einem Bild von unserem weißen Flieder dran teilhaben lassen.

#5 Zeit für Mittagessen

Mittagessen
Pasta mit Ziegenkäse-Sauce

Wie jeden Mittag, kann ich mich aus meinem Bürosystem ausloggen und meinen Rechner herunterfahren. Denn ich habe jetzt Feierabend. Zumindest was den bezahlten Job angeht. Ich verspüre auch schon ein leichtes Hungergefühl. Daher fange ich mal mit den Vorbereitungen für das Mittagessen an. Heute wird es bei uns Pasta mit getrockneten Tomaten in einer Ziegenkäse-Sauce geben. Das Rezept ist relativ einfach und schnell zubereitet, aber dafür wirklich sehr lecker. Schmeckt sogar unseren wählerischen Kindern. Bleibt einzig die Frage: „Mit oder ohne Zugabe von Knoblauch?“. Ach was, niemand muss ins Büro oder in die Schule, also kommt er selbstverständlich mit hinein, yummie.

#6 Wo sind unsere Vorräte hin?

Brottopf
Gähnende Leere

Ein kritischer Blick in den Kühlschrank verrät mir, dass es höchste Zeit ist, einkaufen zu gehen. Auch vom Brot ist nur noch beängstigend wenig vorhanden. Da wir morgen wegen des Feiertags nicht Möglichkeit haben, einkaufen zu können, werde ich mich wohl oder übel jetzt mal ins „Shopping-Paradies“ stürzen müssen. So kurz vor einem Feiertag ist das meistens kein großer Spaß, weil sich dann immer gefühlt die ganze Welt im Supermarkt aufhält.

#7 Ich bekomme die rote Karte

Rote Karte
Meine Eintrittskarte für den Supermarkt

Bei unserem Supermarkt bekommt man am Eingang seit der Einführung der Corona-Notbremse eine rote Karte. Nein, keine Sorge. Nicht weil man sich ein Foul geleistet hat, sondern um die Anzahl der Kunden:innen im Blick zu behalten. Waren es anfangs der Pandemie-Zeiten die abgezählten Einkaufswagen, die man beim Einkauf zwingend dabei haben musste, sind es neuerdings die Eintrittskarten, die die Anzahl der Menschen begrenzt.

Puh, Glück gehabt. Es gibt noch ausreichend rote Karten, so kann das Projekt „Familien-Versorgung“ ungehindert und ohne Wartezeit stattfinden.

#8 Ein kleiner Fitness-Lauf

Joggen
Dann wollen wir mal eine kleine Runde über die Felder joggen.

Das trockene Wetter hat sich doch tatsächlich noch gehalten. Dann gibt es jetzt eigentlich auch keine Ausreden mehr. Dass Laufen ja bekanntlich nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen gehört, habe ich dir ja schon bei meinen Tipps zum „Fithalten im Urlaub“ verraten. Also, Laufschuhe schnüren und los geht’s. Wenigstens eine kleine Runde über die Felder joggen. Seit der Corona-Pandemie bewege ich mich nämlich irgendwie viel weniger. Die Fitnessstudios sind geschlossen, die Sportvereine dürfen ihr Training in den Sporthallen nicht anbieten und Homeoffice macht das Leben noch bequemer. Geht dir das auch so? Viele gute Tipps zum Thema Laufen gibt es übrigens bei der laufbegeisterten Andrea von Lauffreundin.de.

#9 Es ist Blogzeit

12-von-12-im-mai-2021
Der Blog ruft

Ich widme mich jetzt mal für eine Stunde meinem Blog. Wie ich dir ja schon im Beitrag „Dafür nehme ich mir regelmäßig Zeit“ verraten habe, nehme ich mir für die anfallenden Arbeiten an meiner Website regelmäßig Zeit. Heute stelle ich endlich ein paar vorbereitete Artikel fertig, indem ich die dazugehörigen Bilder raussuche, entsprechend bearbeite und im Beitrag einfüge. Du darfst dich schon jetzt auf folgende Beiträge freuen, die demnächst veröffentlicht werden:

  • Idyllische Runde von Oefte – durch den Oefter Wald wandern
    Eine wundervolle und vor allem abwechslungsreiche Wanderung durch das Naturschutzgebiet Oefter Tal.
  • Herausforderungen beim Reisen mit behindertem Kind
    Hier wirst du wieder einen sehr persönlichen Einblick in unser (nicht 08/15-) Leben erhalten.
  • Alte und Loulé: Unterwegs im Hinterland der Algarve
    Ja, ich weiß: Ich hinke mit den Urlaubsberichten aus Portugal total hinterher.

#10 Wir backen kleine Brötchen

Brötchenteig
Das werden ganz leckere Frühstücksbrötchen

Da ja morgen Feiertag ist, bereite ich schon einmal Teig für unsere Frühstücksbrötchen vor. Selbstgebacken schmecken sie meiner Meinung nach nämlich viel besser. Und selber Brötchen zu backen ist auch gar nicht so schwierig wie man denkt. Einfach den Teig kneten, dann über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen und morgen früh in den Backofen schieben. Allein der herrliche Duft, der sich dann im ganzen Haus verbreiten wird, verstärkt die Vorfreude auf das gemeinsame Frühstück mit diesen leckeren Brötchen.

#11 Wer klappert durch Nacht und Wind?

Türdichtung
Dem Türengeklapper ein Ende bereiten

Kennst du das, wenn bei stürmischem Wetter der Wind durch das Haus zieht und die Zimmertüren klappern lässt? Bei uns kommt das leider immer häufiger vor und wir werden davon regelmäßig nachts wach. Das ist ganz schön nervig. Die Ursache scheinen fehlende Türdichtungen zu sein. Daher habe ich uns ein Dichtungsband zum Einkleben besorgt. Das lässt sich auch recht einfach und simpel anbringen. So, nachdem ich es eingeklebt habe, nur noch ein paar Mal gegen die Tür drücken, um zu schauen, ob jetzt Schluss mit dem Geklapper ist. Was soll ich sagen? Die Tür lässt sich jetzt zwar deutlich schwerer auf- und zumachen, aber es scheint wohl zu wirken.

#12 Alle Jahre wieder: die Steuererklärung

Steuererklärung
Jedes Jahr derselbe Aufwand: die Steuerklärung ist fällig

Es wird höchste Zeit, mich nun an unsere Steuererklärung zu begeben. Schließlich möchte ich ungern die Abgabefrist überschreiten. Wenn ich mich an unsere Steuererklärung setze, sieht das immer wie folgt aus: Um mich herum türmen sich die Ordner und haushohe Stapel von Rechnungen und Quittungen, die darauf warten, gesichtet und sortiert zu werden, um sie anschließend völlig umständlich in die Steuerformulare einzutragen. Was ist eigentlich aus der glorreichen Idee geworden, dass eine Steuererklärung auf einen Bierdeckel passen sollte? Nun, ich denke, davon sind wir noch weiter entfernt als von einem Ende der Corona-Pandemie.

Also wusele ich mich weiter durch unsere Belege. Dieses Jahr gibt es ja auch noch so einiges an Besonderheiten zu beachten, wie zum Beispiel die Homeoffice-Pauschale und das Kurzarbeitergeld. Ob sich die ganze Mühe am Ende wenigstens bezahlt machen wird, wird sich noch zeigen.

Fazit zu 12 von 12 im Mai 2021

Damit geht dann auch dieser Tag allmählich wieder seinem Ende zu. Mal sehen, wie lange ich noch durchhalte, mich mit der Steuererklärung auseinanderzusetzen. Oder ob ich einfach irgendwann abbreche und meinen Feierabend genieße. Mein Mann müsste auch nachher zurück von seiner Geschäftsreise kommen. Dann werden wir beide sicherlich erst einmal eine Menge zu erzählen haben. Und dann bin ich ja auch sehr gespannt, ob das Dichtungsgummi den Praxistest besteht und wir heute Nacht ohne Türengeklapper schlafen können. Ich wünsche dir auf alle Fälle morgen einen schönen freien Tag, ganz gleich, wie du ihn auch verbringen wirst.

Jetzt du! Wie haben dir meine 12 von 12 im Mai 2021 gefallen? Was wären deine 12 von 12 Bilder heute gewesen? Ich bin sehr gespannt auf dein Feedback. Verrate mir doch unten als Kommentar, wie dein Tag heute aussah.

Stöbere doch mal in meinen vergangenen 12 von 12-Beiträgen:

Warst du schon einmal beim spektakulären Tetraeder in Bottrop? Dieses beeindruckende Monument auf der Halde Beckstraße ist unbedingt einen Ausflug wert.

Kennst du schon Burg Linn? Sie ist eine der ältesten Burganlagen des Niederrheins und befindet sich direkt im historischen Ortskern Krefeld-Linn mit vielen schnuckeligen Fachwerkhäusern.

Du möchtest einen Tag am Strand verbringen? Dann besuche doch mal den Elbstrand von Hamburg-Altona. Entdecke dort auch die hübschen Kapitänshäuser und die wundervollen Gründervillen.


Verpasse zukünftig keinen Beitrag mehr! Abonniere den Blog und du wirst per e-Mail benachrichtigt, sobald ein neuer Beitrag online ist.

 

Loading

Auf Pinterest merken:

Auf Pinterest merken
Auf Pinterest merken
Schicke diesen Beitrag auf Reisen, indem du ihn teilst:

2 Gedanken zu “12 von 12 im Mai 2021 – Frühlingsstimmung

  1. Liebe Annette,

    danke für deinen Einblick in einen ganz normalen Tag. Ich finde es sehr spannend zu erfahren, wie denn die anderen so ihren Alltag meistern.

    Dass ihr jetzt sogar rote Karten zum Einkaufen habt ist auch witzig. Aber auf jeden Fall sinnvoller als nur Einkaufswagen zu reduzieren. Bei uns ist das nämlich gerade noch so. Und dann stehen die Leute um die Sammelstation und warten auf den nächsten freien Wagen. Voll stressig.

    Und natürlich finde ich es prima, wenn du laufen gehst. Macht den Kopf und Seele frei.

    Viele liebe Grüße
    Andrea Kuschan

    1. Liebe Andrea,

      ein „Einkaufswagen-Kampf“ ist bestimmt nervig. So eine Eintrittskarte hat noch einen Vorteil: Man muss nicht unbedingt einen Einkaufswagen mitnehmen, obwohl man nur zwei Teile einkauft.

      Viele Grüße
      Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.