12 von 12 im März 2022 – Tag der Heimkehrer

Wenn du meinem Blog schon länger folgst, weißt du, dass es heute Zeit für die 12 von 12 im März 2022 ist. Wie an jedem 12. des Monats halte ich auch heute wieder meinen Tag in 12 Bildern für dich fest und lasse dich so hinter die Kulissen schauen. Der heutige Tag ist der Tag der Heimkehrer. Hier sind für dich meine 12 von 12 im März 2022:

Meine 12 von 12 im März 2022

#1 Frühlingsgruß

12-von-12-im-märz-2022
Endlich Frühling

Der heutige Samstag startet mit einem Frühlingsgruß. Die grauen kalten Tage sind endlich vorbei und es ist morgens schon herrlich hell. Da macht das Aufstehen direkt viel mehr Spaß.

#2 Das Reisegepäck meines Mannes

Ski
Die Skier stehen noch rum

Ich begebe mich also auf den Weg zur Küche, um das Frühstück vorzubereiten. Dabei fällt mein Blick auf das Gepäck meines Mannes, der gestern spät abends aus dem Ski-Urlaub zurückgekehrt ist. Unsere Tochter war auch mit Freunden beim Ski-Fahren und wird heute im Laufe des Tages eintrudeln.

#3 Frühstückszeit

Espressokocher
Zu einem Frühstück gehört auch unbedingt ein Kaffee

Jetzt aber erstmal das Frühstück vorbereiten und vor allem einen leckeren Kaffee kochen. Der wird bei uns am Wochenende stets mit einem Espressokocher zubereitet.

#4 Der Kaffee ist fertig

Latte Macchiato
Fertig ist der Latte Macchiato

Et voilà: Schon kann ich einen Latte Macchiato geniessen.

#5 Frisches Brot statt Brötchen

Brot
Frisches Brot zum Frühstück

Heute gibt es mal keine selbst gebackenen Brötchen. Dafür aber ein sehr leckeres Brot, das mein Mann aus einer Bäckerei in der Schweiz mitgebracht hat. Hmm, es geht doch nichts über ein gutes Brot. Leider findet man ja nur noch wenige Bäcker, die gutes Brot backen.

#6 Reklamation

Reklamation
Der Bedienknopf ist kaputt

Nach dem Frühstück klemme ich mich ans Telefon. Bei unserem neuen Herd gehen schon die ersten Temperaturregler kaputt. Und das, obwohl das Gerät noch kein halbes Jahr alt ist. Darf ja wohl nicht wahr sein. Also kontaktiere ich den Händler, um eine Reklamation in die Wege zu leiten.

#7 Möhrengemüse schnibbeln

Möhrengemüse
Gut vorbereitet ist halb gekocht

Ich weiss auch nicht, aber irgendwie haben wir einen sehr hohen Bestand an Möhren. Da hat wohl jemand grosszügig eingekauft in der letzten Zeit. Daher wird es heute wohl Mohrengemüse geben. Das bereite ich schonmal vor: schälen und in Scheiben schneiden.

#8 Berge an Schmutzwäsche

Reisetasche
Das Gepäck wird ausgeräumt

In der Zwischenzeit packt mein Mann seine Reisetasche aus. Die Schmutzwäsche kommt auch direkt in die Waschmaschine, bevor unsere Tochter nachher die nächste Waschladung mitbringt.

#9 Die verlorene Tochter kehrt zurück

Reisegepäck
Und die nächste Ladung an Reisegepäck

Und da kommt sie auch schon: unsere Tochter samt Gepäck. Natürlich gibt es erst einmal viel zu erzählen, schließlich hat sie eine Menge erlebt.

#10 Zeit für das späte Mittagessen

Mittagessen
Wir haben Hunger

Nun ist es aber an der Zeit für ein verspätetes Mittagessen. Die Möhren sind ja schon vorbereitet und daher steht das Essen auch recht schnell auf dem Tisch.

#11 Die letzten Reste der Winterdeko

Winterdeko
Es wird höchste Zeit, die Winterdeko zu entfernen

Beim Aufräumen der Küche fällt mir auf, dass wir doch tatsächlich noch Winterdekoration haben. Die muss aber mal schleunigst weggeräumt werden, schließlich soll doch nun der Frühling endlich kommen.

#12 Ein Klavier, ein Klavier

Klavier
Die Tage unseres Klaviers sind gezählt

Bei der Gelegenheit räume ich auch schon einmal unser Klavier frei. Seine Tage sind nämlich gezählt, es wird nächste Woche abgeholt. Zu lange stand es jetzt unbenutzt in unserem Wohnzimmer herum. Mal sehen, was wir dann stattdessen an diesen Platz stellen.

Mein Fazit zu den 12 von 12 im März 2022

Das waren sie also mal wieder, meine 12 von 12 im März 2022. Meine Liebsten sind nun wieder alle nach Hause zurückgekehrt und der ganz normale Familienwahnsinn kann weitergehen. Den Rest des Tages werden wir uns sicher noch über die vielen Erlebnisse der beiden Ski-Urlauber unterhalten.

Wie haben dir meine 12 von 12 im März 2022 gefallen? Wie hat dein Tag heute ausgesehen? Hast du das schöne Wetter nutzen können? Ich bin sehr gespannt auf deinen Kommentar.

Betreut wird das Fotoprojekt #12von12 übrigens von Caro von Draußen nur Kännchen, die auch sämtliche Beiträge dazu sammelt.

Stöbere doch mal in meinen vergangenen 12 von 12-Beiträgen:

Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann lies doch auch mal folgende Beiträge:

Bei unserer Rundwanderung um das Kloster Knechtsteden besichtigen wir nicht nur die ehemalige Prämonstratenser Abtei in Dormagen, sondern genießen auch die herrliche Natur im umliegenden Naturschutzgebiet. Wir erkunden ausführlich das große Klostergelände, auf dem es viele interessante Einrichtungen gibt, wandern durch den Wald, kommen an Obstwiesen vorbei und machen Bekanntschaft mit Fledermäusen.

Es gibt ja sehr viele außergewöhnliche Ausflugsziele in NRW. Eines davon sind definitiv die Externsteine bei Detmold im Teutoburger Wald. Dabei werden wir auf unserer Wanderung nicht nur die Externsteine bewundern, sondern auch die Ruine Falkenburg und die Sachsentaufe besichtigen.

Erfahre mehr über Ingolstadt, der Bayerischen Herzogsresidenz mit ihrer beeindruckenden Festungsanlage. Ich zeige dir, welche Sehenswürdigkeiten dich erwarten und was Ingolstadt mit dem Bayerischen Reinheitsgebot und der sagenumwobenen Geschichte Frankensteins zu tun hat.

Besuche doch mal Burg Linn, eine der ältesten und besterhaltenen Burganlagen des Niederrheins. Und bewundere die malerische Altstadt von Krefeld-Linn vor dem Burgtor.

Verpasse zukünftig keinen Beitrag mehr! Abonniere den Blog und du wirst per e-Mail benachrichtigt, sobald ein neuer Beitrag online ist.


Loading


Schicke diesen Beitrag auf Reisen, indem du ihn teilst:

2 Gedanken zu “12 von 12 im März 2022 – Tag der Heimkehrer

  1. Das mit dem Brot kenne ich. Hier in München gibt es glücklicherweise eine Bio Bäckerei und die macht wunderbares Brot. Ich hab‘ auch schon überlegt, mal selbst zu Backen, aber dazu habe ich im Moment keine Lust und andere Prioritäten.

    Danke für deinen Einblick und liebe Grüße, Marita

    1. Hallo Marita,
      so einen Bäcker mit leckerem Brot in seiner Nähe zu haben, ist ja paradiesisch. Ab und zu backe ich auch mal selber Brot, aber nicht regelmäßig. Dafür fehlt mir ehrlich gesagt auch die Lust und die Zeit.
      Viele Grüße
      Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.